Ausflug in die Seealpen

Liguria
Befana
italophil
italophil
Beiträge: 612
Registriert: Mittwoch, 04.07.2007, 11:45
Vorname: Marianne
Wohnort: Rodgau und Ligurien
Kontaktdaten:

Re: Ausflug in die Seealpen

Beitrag von Befana » Mittwoch, 18.08.2010, 12:44

Ja komm mal Ondina,wir würden uns freuen.Letzten Sonntag sind wir wieder durch die Berge gefahren, Erst nach Pietra Ligure, dann hoch in die Berge.Und zurück waren wir in Joellines Dorf in Castellvecchio.Das hat uns auch gut gefallen.Die Häuser kleben alle um die Burg rum.Ich dachte ja , wir könnten Joelline sehen, aber leider.Vielleicht findet sie ja mal den Weg zu uns.
Dateianhänge
versch. 005 [320x200].jpg
Castellvecchio
versch. 005 [320x200].jpg (42.6 KiB) 650 mal betrachtet
versch. 001 [320x200].jpg
versch. 001 [320x200].jpg (31.21 KiB) 650 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ondina
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 3858
Registriert: Mittwoch, 01.08.2007, 11:56
Vorname: Undine
Wohnort: Brandenburg

Re: Ausflug in die Seealpen

Beitrag von Ondina » Mittwoch, 18.08.2010, 13:10

Gerne Befana, wenn ich mal in "eure Ecke" komme, melde ich mich!
Grazie per l' invito. :D

Und natürlich, was mich ja immer magisch anzieht, sind Rezepte.
Und da steht auf der Seite der "Più belli borghi d'Italia" unter Zuccarello das regionaltypische, traditionelle Rezept (wohl aus dem 16.Jhd.!) einer "Torta Pasqualina", die man aber das ganze Jahr über macht.

Il piatto del borgo:
Legata al periodo pasquale, come dice il nome, ma buona tutto l’anno è la torta Pasqualina, una torta salata ripiena di erbe, ricotta e uova, racchiusa in pasta sfoglia. Le sue origini sono molto antiche, infatti veniva preparata già nel XV secolo. Esiste anche una versione con i carciofi ma quella “doc” vuole solo le bietole: anzi, la sfoglia dovrebbe essere composta da 33 fogli di pasta come gli anni di Gesù.

Eine salzige Blätterteigtorte, gefüllt mit Mangold, Ricotta und Eiern. Und der Blätterteig muss eigentlich 33 Blätterlagen haben (uffa, che fatica!), wie das Alter von Jesus. Daher der Bezug zu Ostern. :zwinker: Es gibt wohl auch die Abwandlung mit Artischocken, aber für das Original muss man Mangold nehmen.

saluti Ondine
Vivere come se morissi il giorno dopo,
pensare come se non morissi mai!

Antworten