Stachelaubergine

Hier können Sie Rezepte und Kochtipps mit anderen Usern austauschen und Ihre Lieblingsgerichte weiterempfehlen... Va buono?
Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6965
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Stachelaubergine

Beitrag von lanonna » Sonntag, 29.04.2018, 00:29

Die musst mir demnächst mal vorführen!!!!

Alles Liebe

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 404
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Stachelaubergine

Beitrag von SAN VITO PAAR » Dienstag, 01.05.2018, 20:12

In Deutschland würde ich es in Asia -Läden probieren. Da bekommst Du auch die besten Mango die gelben saftigen
die sind sowas von lecker....
Da könntest Du fündig werden.
Ansonsten kommst Du im November zu mir und bekommst einen Koffer voll mit
mein Mann hat 4 Pflanzen gesetzt , da kann ich dann auf den Markt.
Vom Geschmack würde ich sagen ein bisschen wie Kohlrabi

lg.fee

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6965
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Stachelaubergine

Beitrag von lanonna » Montag, 07.05.2018, 22:59

Wäre nett, wenn die Biester schon im September reif würden .... :P

Wir werden sehen!

Liebe Grüße

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 404
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Stachelaubergine

Beitrag von SAN VITO PAAR » Samstag, 01.12.2018, 18:27

Nein,
jetzt sind sie reif und wir haben so viele davon , das wir versuchen werden zu schälen und einzufrieren.
Den Kern man auch essen.
Es ist ein wahrhaft gesundes Gemüse , wir machen daraus meistens eine schmackhafte Suppe.

Die Frage wurde einmal gestellt , wo man sie zu kaufen bekommt ?
war ich doch eine Woche in Deutschland um u.A. im Asia - Laden meine Kikkoman-Sosse zu kaufen und
was sehe ich da im Kühlregal die Cayote .
lg.fee

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6965
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Stachelaubergine

Beitrag von lanonna » Sonntag, 02.12.2018, 17:08

Werde ich mir ansehen, wenn ich sie finde!!!!

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Yasi
membr@
membr@
Beiträge: 90
Registriert: Montag, 11.02.2008, 20:02

Re: Stachelaubergine

Beitrag von Yasi » Sonntag, 09.12.2018, 11:38

Freunde aus Calabrien haben mir sehr viele dieser Chayote geschenkt. Sie nennen sie Pipinello.
Meine haben aber sehr scharfe Dornen, die 3-5 mm lang sind - also Gartenhandschuhe zum Schälen.
Ich habe sie zubereitet wie ein Ratatouille - gebe sie zur Kürbissuppe und viele, viele habe ich tiefgefroren.

Buon appetito
Yasi

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 404
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Stachelaubergine

Beitrag von SAN VITO PAAR » Montag, 10.12.2018, 15:46

hallo yasi,
wie mein Bild auf Seite 1 sind unsere auch teilweise sehr stachelig und ohne Handschuhe geht es nicht sie zu schälen.
Aber es lohnt sich, hat sehr viele wichtige Inhaltsstoffe u.a. Kalium,Kalzium und Eisen.
Wir haben auch einen ganzen Korb im Gefrierschrank voll gemacht.
hier nochmal ein paar Bilder
stellt man sie so in ein Glas oder ähnliches erscheint in kürzester Zeit der neue Trieb.
Bin überzeugt es klappt auch in der Wohnung
für die Neue Pflanzung.JPG
braucht aber eine Rankhilfe , wir haben sie einfach einen Baum raufwachsen lassen.
Cayote.JPG
Auch auf dem Maschendrahtzaun ist sie gut gewachsen, der Nachteil Einiges hing beim Nachbarn und Einige sind
dazwischen gewachsen und hatten dann Striemen.
Anfangs hatte ich sie in dünne Scheiben geschnitten und paniert, das war mir aber zu fettig.
in Couscous frittiert.JPG
jetzt mache ich auch dünne Scheiben, immer mit dem Kern,
anschließend brate ich in Olivenöl , nach dem Wenden gebe ich noch Zwiebel-Knoblauch-Ingwer dazu.
das passt zu Allem.
lg. fee

Antworten