Kürbis-Gnocchi

Hier können Sie Rezepte und Kochtipps mit anderen Usern austauschen und Ihre Lieblingsgerichte weiterempfehlen... Va buono?
Antworten
Marea
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 840
Registriert: Samstag, 30.04.2011, 16:41

Kürbis-Gnocchi

Beitrag von Marea » Montag, 08.10.2012, 14:59

So, heute fand endlich das Experiment "Kürbisgnocchi" statt.
Mein Fazit: kann man mal ausprobieren, aber eigentlich ist es den Aufwand nicht wert.
Zum direkten Verleich hatten wir gestern "klassische" Gnocchi mit Kürbissauce und die haben bei mir definitiv besser abgeschnitten.

Aber wie auch immer... hier das Rezept: 400 g Kürbis in Scheiben schneiden und im Backofen bei 180°C weichbacken (dauert ca. 20 Minuten) und durch die Kartoffelpresse drücken. 500 g mehligkochende Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen und durch die Presse drücken. Das Ganze abkühlen lassen, Kürbis und Kartoffeln vermengen, 1 Ei, Muskat, Salz, Pfeffer, ca. 60 g geriebenen Parmesan und ca. 200 g Mehl hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig vermengen, der nicht mehr an den Fingern kleben darf. Eventuell noch etwas Mehl hinzufügen.
Ca. 2 cm dicke Rollen aus dem Teig formen und die Rollen anschliessend in ca. 1,5 cm lange Stückchen schneiden (ohje, ich hab' das ganze nicht nachgemessen... es müssen halt so Stückchen werden, aus denen man Gnocchi formen kann). In die fertig geformten Gnocchi mit einer Gabel Rillen drücken und sie anschliessend in kochendes Wasser geben. Wenn sie an die Oberfläche kommen, sind sie fertig.

Im Vergleich zu klassischen Gnocchi sind die Kürbisgnocchi etwas weicher. Daher kann man sie gut im Ofen überbacken (z.B. mit Salbeibutter beträufeln, Parmesan drüberreiben und kurz gratinieren).

Benutzeravatar
Macadamia1
turista
turista
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag, 31.07.2014, 12:54
Vorname: Stefanie

Re: Kürbis-Gnocchi

Beitrag von Macadamia1 » Donnerstag, 31.07.2014, 13:25

Kürbis im Risotto kann ich euch sehr empfehlen. es ist aber sehr aufwendig, den Kürbis zu schälen. Ich nehme Hokkaido-Kürbis.
An eye for an eye will only make the whole world blind.

catialias
novell@
novell@
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 14.09.2015, 16:22
Vorname: Katharina
Kontaktdaten:

Re: Kürbis-Gnocchi

Beitrag von catialias » Dienstag, 15.09.2015, 09:13

Kürbis-Rezepte fand ich schon immer sehr reizvoll. Auch wenn es offenbar sehr aufwändig ist: Ich werde es mal ausprobieren. Vielen Dank für dieses Rezept!

Benutzeravatar
miamore
novell@
novell@
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 18.11.2015, 09:49
Vorname: Maria

Re: Kürbis-Gnocchi

Beitrag von miamore » Mittwoch, 18.11.2015, 10:44

Marea hat geschrieben:So, heute fand endlich das Experiment "Kürbisgnocchi" statt.
Mein Fazit: kann man mal ausprobieren, aber eigentlich ist es den Aufwand nicht wert.
Hallo Maera,
wie lange hast du denn dafür gebraucht, sie vorzubereiten?

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6994
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Kürbis-Gnocchi

Beitrag von lanonna » Dienstag, 24.11.2015, 19:28

Marea hat das Rezept eingestellt. Daraus ist schon zu entnehmen, dass es länger dauert. Sollte es Ein festtagsessen werden, empfehle ich vorher ein Probekochen ohne Zeitdruck.

Herzslichst

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Francesca_M
novell@
novell@
Beiträge: 9
Registriert: Montag, 15.02.2016, 15:12
Vorname: Francesca

Re: Kürbis-Gnocchi

Beitrag von Francesca_M » Mittwoch, 17.02.2016, 15:53

Naja, Gnocchi selbst machen. Habe auch mal solche Kürbisgnocchis ausprobiert und die sind bei mir total auseinandergegangen und waren matschig -.- Bei den klassischen ist es im Endeffekt eigentlich so, dass die fertigen nicht großartig anders schmecken (vllt aussehen :D), sind nur etwas härter. Also wer viel Zeit hat und wert auf frische Lebensmittel legt, für den ist das sicher eine tolle Option. Trotzdem danke für das Rezept.
“You may have the universe if I may have Italy”
― Giuseppe Verdi

Antworten