Mal wieder ein leckeres Menü

Hier können Sie Rezepte und Kochtipps mit anderen Usern austauschen und Ihre Lieblingsgerichte weiterempfehlen... Va buono?
Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6952
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von lanonna » Samstag, 11.04.2015, 00:05

Am 17.4. darf ich wieder mit einer Gruppe wildbegeisterten Köchen und Köchinnen ein besonderes Menü kochen. Die Rezepte habe ich schon herausgesucht und übersetzt. Sie stammen aus alten italienischen Kochbüchern oder aus verschiedenen italienischen Kochzeitschriften.

Es geht los mit den Antipasti:
1. Arancini
2. Mousse di Prosciutto con Salsa di Prezzemolo
3. Mozzarella alla Pizzaiola
4. Borlotti freschi
5. Insalata con Mele ed Uova sode

Primo Piatto
Strangolapreti con burro e salvia

Secondo Piatto
Scaloppine alla bolognese

Contorno
Finocchio al Burro

Dolce
Crema di Prosecco

Was haltet ihr von diesem Festschmais?

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Befana
italophil
italophil
Beiträge: 612
Registriert: Mittwoch, 04.07.2007, 11:45
Vorname: Marianne
Wohnort: Rodgau und Ligurien
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von Befana » Samstag, 11.04.2015, 06:53

hört sich sehr gut an

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6952
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von lanonna » Sonntag, 12.04.2015, 00:01

Und ist auch tierisch lecker.

Die letzte Gruppe hat schon Rückmeldung gegeben: Man hat die Rezepte auch zu Hause gekocht.

Alles Liebe

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Benutzeravatar
Cyrano
forista
forista
Beiträge: 157
Registriert: Sonntag, 30.01.2011, 11:11
Vorname: Urs

Re: Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von Cyrano » Montag, 13.04.2015, 12:26

Hallo Lanonna,
Das tönt ja wirklich tierisch lecker!
Die Pasta habe ich leider im Wörterbuch nicht gefunden.

Ich wünsche gutes Gelingen und "Mahlzeit".

Gruss
Urs
:flag:

Benutzeravatar
Cyrano
forista
forista
Beiträge: 157
Registriert: Sonntag, 30.01.2011, 11:11
Vorname: Urs

Re: Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von Cyrano » Montag, 13.04.2015, 12:29

(Wiedermal - "Du kannst einen Beitrag nicht so schnell nach deinem letzten schreiben...tztztz")

Hab vergessen: den passenden Wein würde ich natürlich gerne beitragen!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
joelline
italophil
italophil
Beiträge: 605
Registriert: Mittwoch, 23.01.2008, 22:54
Wohnort: Am Bodensee

Re: Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von joelline » Montag, 13.04.2015, 14:17

Ein super-leckeres Menü. Aber Strangolapreti? Kannst Du mir sagen was das ist. Hab ich noch nie gehört.

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6952
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder ein leckeres Menü

Beitrag von lanonna » Montag, 13.04.2015, 16:49

Priesterwürger nannte man die leckeren florentinischen Spinatgnocchi, weil die armen Pristerlein und auch höhere Würdenträger sich angeblich den Bauch damit vollgeschlagen haben bis zum Würgen. :shock:

Ob's stimmt???? Egal, der Name ist geblieben.

Strangolapreti - Ricotta-Spinat-Gnocchi

Für 4 Personen: 450 g Tiefkühl-Blattspinat (kein Rahmspinat!), 250 g Ricotta, 1 Bund Petersilie, 100 g Mehl, 2 Eier, 100 g frisch geriebener Parmesan, Salz und schwarzer Pfeffer, etwas Muskatnuss, 1 EL Olivenöl, 2 EL Butter, einige Salbeiblätter, nach Belieben noch mehr Parmesan.

Den Spinat zum Auftauen in ein Sieb legen. Nach dem Auftauen gut ausdrücken, dann sehr fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und ohne Stiele fein hacken.

Den Ricotta mit dem Parmesan und den Eiern vermischen. Das Mehl, die Petersilie und den Spinat unterrühren, bis eine weiche Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Inzwischen mit bemehlten Händen oder mit zwei Teelöffeln aus der Ricottamasse walnussgroße Klößchen formen. Diese nebeneinander auf eine bemehlte Fläche legen. (Ich nehme ein bemehltes Backblech)

Wenn das Wasser kocht, Salz zugeben und auflösen. Dann die Klößchen hinein geben. Bei schwacher bis mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen. Fertig sind sie, wenn sie oben schwimmen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Butter mit dem Öl erwärmen und die Salbeiblätter darin leicht anbraten.

Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und in tiefe Teller geben. Mit der Salbeibutter beträufeln und servieren. Wer mag, streut noch Parmigiano drauf.

Info: Strangolapreti bedeutet "Priesterwürger". Der Geschichte nach konnten sich bei diesem Gericht selbst hohe kirchliche Würdenträger nicht beherrschen.

Habe das Rezept aus einem alten italienischen Kochbuch übersetzt.

Viel Spaß beim "Matschen"!

Lanonna :D :D
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Antworten