Mein Nachbar möchte sein Haus verkaufen

Hier können Sie andere Italophile nach Unterkünften fragen und Ihre Erfahrungen schildern
Forumsregeln
Kennzeichne bitte eine Suchanfrage mit dem Wort "Suche: ..." sowie ein Angebot mit dem Wort "Biete: ..." - der Übersicht halber. Schleichwerbung ist hier nicht erwünscht. Bei Interesse können weitere Infos gerne über das Kontaktfomular angefordert werden. Beiträge, die im Stil "Ich habe da schon ganz tolle Erfahrungen gemacht" geschrieben sind, und bei denen sich herausstellt, dass sie auf ein eigenes Angebot aufmerksam machten, werden nicht geduldet. Das Schreiben von Beiträgen ist zudem aktiven Mitgliedern vorbehalten, das heißt Mitgliedern, die sich bereits seit einiger Zeit aktiv im Forum beteiligen.
Antworten
MarionLunigiana
membr@
membr@
Beiträge: 53
Registriert: Samstag, 30.08.2008, 02:16
Vorname: Marion
Wohnort: San Terenzo Monti, MS, Italien
Kontaktdaten:

Mein Nachbar möchte sein Haus verkaufen

Beitrag von MarionLunigiana » Mittwoch, 22.10.2008, 17:07

Nachdem hier so viele Unterkünfte in der Toskana suchen, mein Nachbar versucht seit Jahren sein Haus zu verkaufen. Es ist bewohnbar aber renovierungsbedürftig und besteht aus 4 einzelnen Wochnungen unterschiedlicher Größe plus einem Baugrundstück, allerdings in starker Hanglage. Für die 200.000 die er möchte, hat er noch keinen Käufer gefunden, meinen Vorschlag, die Wohnungen einzeln zu verkaufen, da würden sie ihm sicher aus der Hand gerissen, hat er abgelehnt, da ihm das zu viel Rennerei ist und angeblich auch zu teuer, die einzelnen Wohnung grundbuchamtlich zu separieren. Es gibt auch noch ein paar Nebengebäude, unter anderen einen grossen Pizza/Brotofen im Freien. Die größte Wohnung hat ein Wohnzimmer in Tanzsaalgröße und eine große Küche mit offenen Kamin (dafür ein mikriges Bad in Schuhschachtelgröße).

Wenn ich das Geld hätte, würde ich das Haus selber kaufen, in Eigenregie renovieren und bis auf eine, die Wohnungen als Ferienwohnungen weiterverkaufen oder evt. die größte an einen Gastronom verpachten, eine Pizzeria oder Trattoria in der Nachbarschaft wäre natürlich genial.

Vielleicht gibt es hier ja ein paar Parteien, die sich zusammen tun und das Objekt gemeinsam erwerben, ich könnte mir gut vorstellen, dass der Verkäufer (Mitte 70), auch ein geringeres Angebot akzeptiert, um das nicht nach seinem Tot, seinen Töchtern anzuhängen, die beide ihre eigenen Häuser haben, bzw. eine lebt in London und kommt sowieso nicht mehr zurück.

Ich persönlich würde mich natürlich über Nachbarn aus der Heimat (D) auch sehr freuen, vor allem Grill- und Spieleabende, wie ich sie mit meinen Freunden in Nürnberg oft hatte, fehlen mir hier sehr. Unsere wenigen Freunde haben fast alle kleine Kinder und gehen daher Abends kaum aus. Ich habe auch noch ein Eigeninteresse, falls sie als Ferienwohnungen genutzt würden, sie evt. mal günstig zu mieten, so dass mal mehr als nur 2 Freunde aus Deutschland gleichzeitig kommen könnten und beim "Feiern" nicht ihren Führerschein riskieren müssten.

Mit dem Eigentümer habe ich mich leider zerstritten, ich sollte für ihn die Wohnungen deutschen Touristen anbieten, habe mir viel Arbeit gemacht mit Fotos usw. einiges investiert an Anonncen und Ebay-Gebühren und als ich die ersten Interessenten hatte, wollte er plötzlich das doppelte wie vorher ausgemacht (anstatt urprünglich 200,- pro Woche 800,- für 2 Wohnungen). Damit habe ich mich dann natürlich unmöglich vor den Interessenten gemacht und 800,- Euro kann man vielleicht unten am Meer verlangen, aber sicher nicht hier oben in unserem Kuhdorf. Ich habe ihn dann gesagt, er könne mich mal und seitdem ist er nicht mehr gekommen, was mir recht ist. Er hatte die Unart immer unangemeldet zu jeder Tageszeit einfach durch die Gartentür ins Haus zu spazieren, ohne sich, wie es sich meiner Meinung nach gehört, zu klingeln und zu warten ob jemand aufmacht. Das mag wohl hier in der Gegend üblich sein, wenn die Terrassentür offen steht, ich lasse sie aber offen, dass der Hund nach belieben rein und raus kann und auch zwecks der frischen Luft und finde es unmöglich, dass eine Privatsphäre derartig verletzt wird. Aus diesen Gründen, kann ich natürlich jetzt den Besitzer nicht mehr fragen, ob er mir die eine oder andere Wohnung für ein paar Tage vermietet.

Bei Interesse schiesse ich gerne ein paar Fotos von aussen und maile sie oder ich gebe Euch die Adresse vom Makler, der das Haus seit Jahren anbietet und nicht los bekommt.

Neretino
italophil
italophil
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 18.04.2009, 22:36
Vorname: Raffaele

Re: Mein Nachbar möchte sein Haus verkaufen

Beitrag von Neretino » Donnerstag, 23.07.2009, 23:13

Nachdem ich jetzt schon mehrmals eine PN geschickt habe!!! Versuche ich es mal öffentlichen (drüben gibts dich ja auch nicht mehr!!).

Ich würde, wie in der PN gesagt, gerne wissen, wo das ganze liegt. Und ich brauche Bilder. Ein Grudnriss hätte ich auch gerne. Aber das steht alles und mehr in meinen (Achtung, Mehrzahl!) Pn´s.

Da wir nicht wirlich gut zu sprechen sind und Du mit den Besitzer auch nicht, kannst Du mir auch einfach per PN seine Telefonnummer geben und ich spreche mit ihm persönlich.

Benutzeravatar
luigina
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 3084
Registriert: Dienstag, 05.02.2008, 18:02
Vorname: susi
Wohnort: Oldenburg

Re: Mein Nachbar möchte sein Haus verkaufen

Beitrag von luigina » Freitag, 24.07.2009, 09:05

Ich glaube nicht, daß sie das hier liest... Vielleicht bekommst Du "drüben" ja ne Mail-Adresse. :D
Thank you very much,
Englisch isch n Quatsch.
Hochdeutsch isch it gscheider
drum schwätz mer schwäbisch weider

Neretino
italophil
italophil
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 18.04.2009, 22:36
Vorname: Raffaele

Re: Mein Nachbar möchte sein Haus verkaufen

Beitrag von Neretino » Freitag, 24.07.2009, 12:48

"Drüben" bin ich sehr schlecht zu sprechen, da krieg ich nichts. Und die hier war ja ein echtes Liebling drüben!

Aber ein anderer User hat mir da gestern ein Tipp gegeben.

castelvecchio
forista
forista
Beiträge: 137
Registriert: Dienstag, 07.04.2009, 19:37
Vorname: Castel
Wohnort: Im Veneto

Re: Mein Nachbar möchte sein Haus verkaufen

Beitrag von castelvecchio » Freitag, 24.07.2009, 23:36

Neretino hat geschrieben:"Drüben" bin ich sehr schlecht zu sprechen, da krieg ich nichts. Und die hier war ja ein echtes Liebling drüben!

Aber ein anderer User hat mir da gestern ein Tipp gegeben.
"Und die hier war ja ein echtes Liebling drüben!"
Sozusagen "Fu" passato remoto - definitiv abgeschlossene Vergangenheit. :mrgreen:
Tre cose ci sono rimaste del paradiso: le stelle, i fiori ed i bambini.

Antworten