Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Diskussion über aktuelle Nachrichten in, um und aus Italien
Benutzeravatar
NEWS
italophil
italophil
Beiträge: 208
Registriert: Sonntag, 20.02.2005, 03:30

Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von NEWS » Donnerstag, 05.01.2012, 11:55

Im Italienportal wurde soeben ein neuer Artikel veröffentlicht:
Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Hier ist Raum zur Diskussion!

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von lanonna » Donnerstag, 05.01.2012, 22:44

Die Forderung kann ich zwar einerseits verstehen, da zuviel gefuscht wird. Andererseits fände ich es schon in Ordnung, wenn die "echten" Extra Vergine ihren Namen auch behalten könnten.

Ich habe mich sehr lange mit der Geschichte des Olivenöls und dem heutigen Olivenöl befasst und lerne immer noch dazu.

"Oliven aus mediterranem Anbau abgefüllt für XY in Lucca (oder sonstwo)" mit wunderbar lachenden "typischen" Italienerinnen auf dem Etikett oder einer herrlichen Ruine inmitten eines ansprechenden Olivenhains und das gabze für einen Wunderpreis... Mammamia, wer kauft so was denn heute noch??

Das Öl wäre mir nicht mal für mein Auto gut genug!

Die Frage nach gutem Olivenöl habe ich immer so beantwortet: Wer direkt in einer Ölmühle kauft, in der Mühle seines Vertrauens, wo immer sie auch steht, in Italien, Spanien, GGriechenland oder sonstwo, der wird nur schwerlich hereinfallen und entscheidet nur noch nach dem eigenen Geschmack - praktisch wie beim Wein. In D sollte man auf jedenfall auf das gelb-rote DOC-Zeichen achten.

Panscher sollten spürbar bestraft werden - wie damals die Hersteller der Glykolweine!

Im Grunde ist es ganz einfach: die Etiketten verraten eine Menge!

Lanonna - hat sich die DVD samt Dossier bestellt
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

anse
forista
forista
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag, 23.01.2007, 21:22

Re: Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von anse » Freitag, 06.01.2012, 17:40

Beim Produzenten kaufen, auch wenn es dort keine in der Regel keine Schnäppchen gibt. Öl auf einen Teller gießen, mit frischem Weißbrot aufwischen und den Geschmack beurteilen.
Auf Prädikate auf dem Flaschenetikett kann ich gut und gerne verzichten. Bei meinen Produzenten gibt es ohnehin nur eine Pressung, das Öl kommt bei ihnen selbst auf den Tisch und zwar jeden Tag.
Bei der Ölmühle würde ich nicht kaufen, denn dort bleibt in der Regel der Überschuss, den die Produzenten selbst nicht verbrauchen oder direkt an Privatkunden verkaufen. Und die Mischung ist oft nicht der versprochene und erhoffte Hochgenuss.

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von lanonna » Freitag, 06.01.2012, 18:45

Wenn du genau hinschaust, habe ich darauf hingewiesen, dass man ein Etikett lesen können muss und es für mich nur ein Prädikat auf der Flasche geben darf - in Deutschland.

Oder gehst du in den nächsten Supermarkt in Deutschland, öffnest eine Flasche deiner Wahl und probierst vor Ort das Öl????

Das kannst du in den Olivenölproduzierenden Ländern bei den Produzenten tun, das sollte dort jeder tun, der sich für gutes Öl interessiert. Im Übrigen sprach ich "von der Ölmühle meines oder deines Vertrauens".

Du solltest aber nicht vergessen, dass nicht jeder diese Chance hat. Und gerade für diese Menschen habe ich Vorträge gehalten, bei denen das Probieren unterschiedlichster Quälitäten den Hörern einen direkten Eindruck verschafft hat. Und diese Besucher meiner Vorträge sind dankbar, dass man ihnen die wünderschönen Etiketten der noch schöneren Flaschen minderer Qualität erklärt hat.

Dass nicht alles das grüne Gold Italiens ist, was man uns vorsetzt, das weiß ich auch.

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

anse
forista
forista
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag, 23.01.2007, 21:22

Re: Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von anse » Freitag, 06.01.2012, 20:56

Die verkaufsförderden Qualitätsmarken nützen doch wenig, mal abgesehen von Slow Food, weil dort nicht die Firmen hinter stehen, die den Markt beliefern, sondern sehr kritische und genussbewusste Konsumenten.

Hier eine Notiz aus der Vorweihnachtszeit:

Olivenölmafia
Der Bauernverband Coldiretti, in dem überwiegend bäuerliche Familienbetriebe organisiert sind, hat eine weitere Kampagne gestartet, um die italienischen Konsumenten über Produkte der Lebensmittelindustrie aufzuklären. Natürlich auch mit dem vernünftigen Effekt, dass die Konsumenten mehr als bisher direkt beim Erzeuger kaufen, wo es allerdings oft wesentlich mehr kostet als im Super- und Ipermarket oder beim Discounter.
Wenn ich direkt beim Produzenten meinen Olivenölvorrat einkaufe, zahle ich in Castellana Grotte (BA), Bivongi (RC), Cirella (CS), Marineo (PA) oder Castellammare del Golfo (TP) wenigstens das Doppelte als im Handel, muss meine eigenen Gefäße mitbringen. Aber ich weiß, dass das Öl von Domenico, Savina, Giovanni, Vito und Annamaria stammt.
In der Untersuchung von Coldiretti, Corpo Forestale dello Stato, Guardia di Finanza und La Repubblica werden im Moment noch keine Namen genannt, aber Fakten:
Das Extravergine made in Italy stammt rund zur Hälfte aus Nordafrika, Spanien und Griechenland, ist meist havariertes Öl (ranzig, minderwertig, alles andere als erste und kalte Pressung). Da werden Pressrückstände („morchia“) mit Chemie und Hitze bis auf den letzten Tropfen Fett ausgespült und dann geschmacklich neutralisiert, ebenso wird mit ranzigem und schimmeligen Öl, bzw. Öl aus schimmeligen und verfaulten Oliven verfahren. Solche Spezialöle gibt es zu Großhandelspreisen ab 0,25 Euro/ Kilo.
Italien exportiert Olivenöl im Wert von 250 Mio. Euro und importiert im Wert von 470 Mio. Euro.
Die Namen der Panscher werden dann öffentlich gemacht, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind.
http://inchieste.repubblica.it/it/repub ... f=HREC1-11

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von lanonna » Freitag, 06.01.2012, 22:53

Ich gebe dir uneingeschränkt Recht.

Auch ich kenne "meine" Olivenbäume und meine Produzenten. Mein Vermieter mit seinem wunderbaren Öl gehört dazu.

Aber du und ich, wir sind wie so manch anderer, der sich in Italien beie "seinem" Produzenten/Oleificio di fiducia versorgen kann, sicherlich privilegiert. Für diese Leute muss ich mich nicht stark machen.

Mir geht es um die, die eben diese Chance nicht haben. Denen bleibt nichts anderes übrig als zu begreifen, dass es wichtig ist, nicht ein Consorzio oder eine Abfüllerei auf dem Etikett steht sondern ein echter Name, möglichst noch die Olivensorte samt Herkunft und eben das DOC-Etikett in Gelb-Orange. Leider sorge ich mich auch da noch um die absolute Reinheit. Aber das Olivenöl ist auf jeden besser als Billigöl vom Discounter mit bunten Bildchen und dem typischen mediterranen Anbau.

Schon vor ein paar Jahren hat es mich empört, dass der Zusatz von wenigen Prozent guten Öls im schlechten insgesamt zu einem billigen Extra Vergine führt. Das ist meiner Meinung nach der Ansatz, das dürfte nicht sein.

Und was die Veröffentlichung der Namen der Panscher angeht, so sollte das sehr sehr schnell gehen. Schon damit der gute Ruf des Olivenöls wieder hergestellt wird.

Morgen fahren wir nach Martina Franca, um unser absolutes Lieblingsöl zu holen. Dann geht es nach Alberobello, wo ein Freund schon eine Flasche parat gestellt hat. Dazu kommt noch eine weitere Qualität aus Mesagne und zum Schluss, wenn's ans packen geht, freue ich mich, noch ein Plätzchen für Ubaldos ganz private Abfüllung zu finden.

Mal ehrlich, wir haben es doch wirklich gut!

Und besonders schön daran ist, dass sämtliche Öle ihren ganz eigenen Geschmack haben, mal stärker, mal feiner, mal zitroniger,mal herber, ganz nach der Sorte der Oliven und dem Boden, auf dem die Bäume stehen.

Übrigens, anse, was kosten derzeit die carciofi in Deutschland?

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: Merum fordert: Schafft Extra Vergine ab!

Beitrag von j.l. » Sonntag, 08.01.2012, 06:13

@lanonna
Auch ich kenne "meine" Olivenbäume und meine Produzenten. Mein Vermieter mit seinem wunderbaren Öl gehört dazu.
Hast du auch schon einmal in den Keller deines Produzenten geschaut. Mir verging jedenfalls jeglicher Optimismus, als ich einmal die Gelegenheit dazu hatte den Keller eines "Produzenten" zu erforschen. Auf die Frage, wozu denn die vielen Faesser an chemischen Substanzen dienten, wurde mir die Antwort gegeben, ohne Chemie waere der Ertrag ja wesentlich geringer. Ja wenn die Landwirtschaft nur aus Hobby betrieben wird, fragte ich mich damals, wozu braucht es denn dann einen grossen Ertrag.
Dasselbe gilt umso mehr Bauern, die von ihrer Landwirtschaft leben muessen. Nur weil ich "meinen" Bauern oder "meine" Muehle habe, heist das noch lange nicht automatisch, dass ich deshalb ein gutes (subjektiv) bzw. ein nicht gesundheitsschaedliches (objektiv) Oel erwerbe.
p.s. ausserdem hasse ich es nur daran denken zu muessen, dass in meinem Wein womoeglich irgendwelche Kinder oder Leute herumgetreten sind, die sich vielleicht nicht einmal die Fuesse gewaschen habe. Da ist mir ja noch irgendein Industrielabel lieber, das mir zumindest gewisse hygienische Standarts garantiert.
Von Transporten verdorbener Oliven bzw. Fruechten aus Nordafrika fuer eine bekannte italienische Marke hat mir allerdings auch schon einmal ein LKW-fahrer erzaehlt, der geschworen hatte, von dieser Marke niemals ein Produkt konsumieren zu wollen.

Antworten