Orvieto - Immer eine Reise wert

Umbria
MariaM
novell@
novell@
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 05.03.2006, 19:52
Wohnort: Nordseeküste

Orvieto - Immer eine Reise wert

Beitrag von MariaM » Mittwoch, 07.06.2006, 23:02

Hallo zusammen,

nachdem ich hier wegen Orvieto nachgefragt habe, will ich kurz berichten wie es war.

Es war herrlich!!!

Orvieto ist eine Reise wert. Es liegt absolut verkehrsgünstig und man kann von dort aus sowohl Umbrien als auch das Latium als auch die Toscana entdecken.

Zudem ist Orvieto anscheinend eine Stadt, in der sich vor allem Tagestouristen aufhalten. Wir hatten für 12 Tqge dort ein sehr großzügiges, sauberes und günstiges Appartement samt Familienanschluss. Und unser Vermieter ist heute noch erstaunt, dass jemand dort für 12 Tage "Station" gemacht hat.

Mein Mann und ich haben außder der verkehrsgünstigen Lage und der herrlichen Stadt vor allem auch den unkomplizierten und herzlichen Familienanschluss in unserem Appartement genossen.

Wir sind beide total begeistert und waren sicher nicht zum letzten Mal in dieser Umgebung und in diesem Appartement.

Gruß, MariaM

Benutzeravatar
miky
forista
forista
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch, 29.03.2006, 22:55
Wohnort: Lucca
Kontaktdaten:

Beitrag von miky » Donnerstag, 08.06.2006, 13:53

yes i know,Orvieto is wonderful!! it's so cue!!!
it seems to be in an other epoch...............
i'm happy, as italian,that you spent so a great time in Italy... :D
I love Österreich
Bild

MariaM
novell@
novell@
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 05.03.2006, 19:52
Wohnort: Nordseeküste

Beitrag von MariaM » Samstag, 17.06.2006, 21:22

Hallo miky,

ja, Orvieto ist herrlich. Eigentlich schade, dass anscheinend viele Touristen da nur für ein paar Stunden "durchgeschleust" werden. Andererseits auch wieder irgendwie gut so ;-) Mein Mann und ich hatten so die Gelegenheit ein kleines Stückchen umbrischen Alltags kennen zu lernen.

Was mich unter anderem so gut gefallen hat war der Alltag. Wir hatten wie gesagt "Familienanschluss". Und selbst mit meinen äußerst geringen Italienischkenntnissen wurde ich in jedem Dorfladen/Markt herzlich willkommen geheißen und die Menschen waren äußerst zuvorkommend und gastfreundlich.

Und was ich bis heute nicht verstehe: JEDER aber auch wirklich JEDER hat sich dort gewundert, dass wir mehr als 2 - 3 Tage blieben. Dabei eignet sich gerade Orvieto als Ausgangspunkt für Ausflüge hervorragend.

Ich kann verstehen, dass dich Orvieto begeistert :-))

Grüße, MariaM

p. s.: Unser Appartement hatte unter anderem einen riesigen überdachten Balkon, so ca. 2,5 X 8 Meter, mit einem herrlichen Blick auf die Alstadt von Orvieto. Besteht hier die Möglichkeit Bilder davon ins Forum zu setzen und wie groß dürfen die maximal sein?

MariaM
novell@
novell@
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 05.03.2006, 19:52
Wohnort: Nordseeküste

Unterkunft Toskana/Umbrien/Latium

Beitrag von MariaM » Samstag, 17.06.2006, 23:22

Erfahrungsbericht: Bed and Breakfast „Il Terrazzo“, Orvieto

Mein Mann und ich haben eine verkehrsgünstige Unterkunft für den Bereich Toskana/Umbrien/Latium gesucht und sind dabei auf folgende Unterkunft gestossen (http://www.bebilterrazzo.it) und sind beide total begeistert davon. Daher stell ich die Unterkunft hier einfach mal vor und hoffe, dass das auch okay ist.

Der Eigentümer (Danilo), vermietet 3 Unterkunftsmöglichkeiten. Ein kleines Apartment im Erdgeschoss; ein Doppelzimmer und ein großes Apartment im 2. Stock. Mein Mann und ich hatten für 12 Tage das große Apartment gemietet. Es besteht aus zwei Schlafzimmern, einem äußerst großzügigen Bad sowie einem Wohnzimmer und einer Wohn-/Essküche. Danilo und seine Eltern bewohnen das Erdgeschoss und den ersten Stock. Das große Apartement (large apartment) entspricht tatsächlich den Bildern im Inet.

Es wurde bis vor einiger Zeit von der Familie selbst bewohnt und ist daher von den sanitären Anlagen und den Räumlichkeiten entsprechend großzügig ausgestattet.

Die Schlafzimmer:
Eines etwas größer mit Doppelbett und Zustellbett für ein Kind. Das andere mit Doppelbett.

Das Wohnzimmer:
Mit Kamin und Zentralheizung, Couchgarnitur und soviel Platz, dass man locker noch ein Pärchen unterbringen könnte. Von hier aus auch der Zugang zu dem großen Balkon, ca. 2,5 x 8 Meter mit herrlichem Blick auf Orvieto. Der Balkon ist komplett überdacht und damit eignet er sich auch um in der Mittagshitze für eine schattige Siesta einzulegen.

Die Küche:
Komplett ausgestattet. Geschirr und Besteck für 6 – 10 Personen. Großer Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach, 4-fach Gasherd und 2 Elektroplatten, Backofen, Geschirrspülmaschine, großzügige Arbeitsbereiche, großzügiger Esstisch mit Sitzbank und Stühlen für mindestens 6 Personen plus Kinderstuhl und kleiner Büroecke mit Compi und Inetzugang (kostenlos!). Zudem separater Balkon mit Wäscheständer, Wäscheleinen und -klammern. Allerdings sollte man nicht gleichzeitig den Backofen und die Geschirrspülmaschine anhaben – die elektrische Absicherung packt das nicht ganz :-)))

Das Bad:
Ein sehr großes Waschbecken, Badewanne mit Duschmöglichkeit, Toilette und Bidet und insgesamt recht geräumig. Ich geb zu ich hab so ein Bad bisher noch nicht erlebt :-)

Der große Balkon:
Für mich das beste an der ganzen Wohnung. Groß, überdacht und mit herrlichem Ausblick auf Orvieto. Im Grunde haben mein Mann und ich den Großteil der Zeit im Apartment auf dem Balkon verbracht und den Ausblick auf Orvieto bei Tag und Nacht genossen. Er ist sozusagen ein riesiges erweitertes Wohnzimmer. Morgens kann es sein, dass die Gäste aus dem kleinen Apartment im Erdgeschoss und aus dem Doppelzimmer dort Frühstücken. Aber meistens hatten wir den ganzen großen Balkon für uns.

Familienanschluss:
Ich muss dazu sagen, dass weder mein Mann noch ich im Grunde italienisch sprechen. Wir können halt beide so die paar Höflichkeitsbrocken und hatten irgendwann mal Latein in der Schule. Aber im Grunde ist das kein Problem. Danilo hat ein Laptop mit nem guten Übersetzungsprogramm und falls man mal überhaupt nicht mehr weiterkommt, dann tippt man da was ein und der andere kann es verstehen. Wir haben diesen Familienanschluss sehr genossen. Hie und da mal die abendliche Ratscherei auf dem Balkon. Den selbstgemachten geschenkten Wein. Die Unterhaltung mit Mama und Schwester, Freundin und Tochter usw. Die Einkaufs- und Restauranttipps von der Familie, Der große Rosmarinbusch und den frischen Oregano aus dem Garten. Und als seine Mama gemerkt hat, dass wir begeisterte Hobbyköche sind und uns für typische umbrische Küche interessieren, da hat sie uns einfach mal so Lenticchie con Salsicce für uns gekocht (oh war das fein!).

Es ist ganz sicher eine eigene Art von Urlaub. Ganz ohne Swimmingpool, aber dafür mit einem Hauch des tatsächlichen Lebens dort.

Allgemeines:
Schriftlich kann man sehr gut mit Danilo auf englisch korresponidieren – im Zweifelsfall übersetzen seine (Teenager)Kinder das abolut korrekt :-) Vor Ort ist es hilfreich wenn man ein paar Brocken italienisch kann.

Sie haben einen Hund. Der heißt Pegghy. Und ich gehör zu denjenigen, die normalerweise Angst vor Hunden haben (schlechte Kindheitserfahrungen), aber nicht vor Pheggy. Der Hund bellt und tut absolut nichts. Im Grunde ist das sowas wie ein weiblicher Odie (Garfield !;-). Guckt nach Mäusen, knabbert an Gras rum, knutscht mit Nachbars Katze und bellt halt zu den unmöglichsten Zeiten und ist absolut harmlos.

Man hört die Durchgangsstraße von Orvieto-Sferracavallo auf dem Balkon – aber nicht in der Wohnung.

Man ist schnell auf der Autobahn und zudem schnell im Latium (Bolsenasee, Viterbo usw.) aber auch schnell in Umbrien (Trasimenosee, Todi, Terni mit den Cascata dell Marmore, Assisi usw.) und in der südlichen Toskana.

Da Orvieto an der Hauptzugverbindung zwischen Florenz und Rom liegt ist man auch schnell mit dem Zug dort. Rom ne gute Stunde und Florenz knapp 2 Stunden. Beide Male mitten im Zentrum. In Sferracavallo gibt es alles, was man als Selbstversorger braucht: Metzger, Bäcker, Wäscherei, Supermarkt.

Ich geb ehrlich zu: Mein Mann und ich waren begeistert.

Grüße, MariaM

Benutzeravatar
smart
fondatore
fondatore
Beiträge: 1383
Registriert: Montag, 24.01.2005, 14:53
Vorname: Martin
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Unterkunft Toskana/Umbrien/Latium

Beitrag von smart » Sonntag, 18.06.2006, 12:24

MariaM hat geschrieben:Daher stell ich die Unterkunft hier einfach mal vor und hoffe, dass das auch okay ist.
Bei so einem wertvollen Erfahrungsbericht wie dem deinen, ist das vollkommen in Ordnung...
Zehn Jahre Italienforum auf TIAMOITALIA! Mehr als 1.000 Italienliebhaber haben knapp 50.000 Beiträge verfasst. Das freut uns! :flag:

jan
di passaggio
di passaggio
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 14.07.2006, 15:28
Wohnort: italia

Beitrag von jan » Montag, 17.07.2006, 01:27

[font=Arial]Ich wohne nahe Orvieto, Ich freue mich sehr, daß du in Orvieto viele Spass hattest.
Jan[/font]

Benutzeravatar
BO
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 3375
Registriert: Donnerstag, 08.02.2007, 14:06
Vorname: BO
Wohnort: in Maremma

Re: Orvieto - Immer eine Reise wert

Beitrag von BO » Sonntag, 13.04.2008, 16:30

Ein interessanter Artikel zu Orvieto, von Birgit Schönau, aus DIE ZEIT, 10.04.2008 Nr. 16

http://nurtext.zeit.de/2008/16/Orvieto?page=1

Viel Spaß beim Lesen!

Saluti
BO
Non ho mai avuto la pretesa né la presunzione che qualcuno debba avere la mia stessa opinione (H.Z.)

Antworten