Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Puglia
Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 413
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von SAN VITO PAAR » Dienstag, 11.12.2018, 15:32

IMG_20181211_123743.jpg
Auf Seite 38 und 39 habe ich für Euch ein paar Bilder eingestellt von unserer
Bananenstaude.
Lange haben wir gewartet , ob die Trauben wohl ausreifen.
Nach dem Unwetter Ende Oktober , ist es nicht mehr so richtig schön geworden
Heftige Gewitter mit enormem Regenmengen begleiten uns die letzten Wochen.
Obwohl das Polycarbonat-Dach doch Schutz vor Regen und die Wärme der spärlichen Sonne bietet,
ging nichts voran und wir haben es schon als Misserfolg verbucht.

Wir waren mal wieder viel zu ungeduldig. Es braucht Alles seine Zeit.
heute haben wir die ERSTE verspeist und ich will Euch sagen
der Geschmack ist sehr angenehm nicht zu süß und das Fruchtfleisch sehr fest .
IMG_20181211_082408.jpg
und
außer Wasser und Dünger wurde nichts hinzugefügt.
lg. fee

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 413
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von SAN VITO PAAR » Donnerstag, 20.12.2018, 10:09

liebe Apulienfreunde
ich möchte gerne auf diese Seite verweisen

https://meinapulien.wordpress.com/

für Alle , die sich für dieses Land interessieren
Beitrage über Land und Leute
sehr authentisch geschrieben.

lg. fee

salento
di passaggio
di passaggio
Beiträge: 1
Registriert: Samstag, 09.04.2011, 19:25

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von salento » Montag, 24.12.2018, 10:37

Ciao Fee, die Beiträge über die Olivenernte habe ich erst jetzt gelesen. Nimm dir die Kommentare von Oliver nicht zu Herzen. Auch er erntet seine Oliven, wenn überhaupt selber?, auch nicht mit Netzen und schütteln!
Ich habe das Wetter und die Olivenernte in diesem Herbst mitbekommen. Es war zum Heulen. Glücklicherweise habe ich gleich zu Beginn von den ersten Oliven mein Öl pressen lassen.
Aber auch die letzten Jahre habe ich die Erntemethoden in Puglia beobachtet. Alle zur Olificio gebrachten Oliven kommen auf einen Haufen auf dem Vorplatz -sind dem Regen ausgesetzt- und werden zu angeblich hochwertigem Öl verarbeitet .... aber wo werden wir heute nicht nach Strich und Faden verarscht.
Zuletzt geändert von smart am Montag, 24.12.2018, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Persönliche Beleidigungen verstoßen gegen die Forenregeln.

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 413
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von SAN VITO PAAR » Montag, 24.12.2018, 18:13

hallo salento
abschließend möchte ich das Thema Olivenernte nochmals aufgreifen.

Ich lächle nur über Menschen, die nicht so wie wir jeden Tag mit der Natur leben , erleben und so handeln wie es die Natur eben zulässt
sich in einem Forum anmelden , sich nicht vorstellen und sofort als Besserwisser auftrumpfen.

Du hast eine gute Nase gehabt, wenn Du zeitig geerntet hast. Wie hast Du es gemacht , würde mich interessieren.
gerüttelt ins Netz und ab ? so wird es bei uns gemacht wenn alles rund läuft und da hast Du selbstverständlich gutes Öl.

Nicht alle Olivenbäume sind gleich, viele tragen ja sehr spät , bei unserem Nachbarn haben sie gestern runter.
Letztes Jahr haben wir bis Dezember gutes Öl bekommen ,( 0,2/0,3 grad )auch mit Netzen gemacht und sofort in die Mühle , die ist nur 2 km weg,
ich höre sie Nachts immer laufen.
In dieser Mühle wo man mit dem Laub und Krümmel hinbringen darf läuft es so.
Die komplette Lieferung wird über ein Bodengitter gekippt und läuft über ein Band zum Waschen. Dabei wird entschieden ob Du Öl machen
willst oder verkaufen. Bei Öl wandern die Oliven dann sofort zum Pressen , bei Verkauf wird dann exakt gewogen und der Preis ermittelt.
Alles läuft über Computer, Du musst Landbesitzer sein und hast eine Kundennummer.
Die verkauften Oliven kommen dann in einen großen Container und werden step by step von LKW`s in Richtung Bari abtransportiert.
Kennst Du Dich mit veredeln aus, mein Mann möchte gerne ein paar Ceriola selber ziehen .
Meist Du es könnte funktionieren ?
so noch ein paar schöne Weihnachtsfeiertage
heute hat es an der Sonne fast schon wieder die 20 grad erreicht und Fee hat die Hacke gezückt und bisschen gegraben.
lg. fee und fritz

Benutzeravatar
joelline
italophil
italophil
Beiträge: 612
Registriert: Mittwoch, 23.01.2008, 22:54
Wohnort: Am Bodensee

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von joelline » Dienstag, 25.12.2018, 16:02

Hallo Fee und Fritz,
Dank Euch Getreuen in diesem Forum gibt es immer wieder war interessantes zu lesen.
Ich wünsche Euch geruhsame und friedliche Weihnachten und für 2019 Gesundheit sowie gutes Gelingen bei all Euren Vorhaben. Dass der Wettergott Euren Produkten etwas gnädiger gestimmt sei als in 2018.
Joelline

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 413
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von SAN VITO PAAR » Dienstag, 25.12.2018, 18:05

hallo Joelline,

ich bin immer bemüht, das Forum ein bisschen am Leben zu erhalten und freue mich, wenn ab und zu ein paar Gleichgesinnte
mithelfen.
Vielen herzlichen Dank , für Deine Weihnachtswünsche, war nicht ganz so besinnlich, sondern bisschen laut, da wir bei einer italienischen Familie eingeladen waren und mit Kindern geht es schon mal rund :)
Wir haben auch was bekommen, das habe ich dann heute zu meinem Gabentisch, der ein bisschen spärlich ist,
dazu drapiert
IMG_20181225_095909.jpg

gucks Du , unser ganzer Stolz sind unsere Bananen die jetzt an Fahrt sorry an Farbe zulegen :)
und wer hat schon um diese Jahreszeit " aus eigener Ernte"
die Äpfel sind natürlich gekauft, sollen das Reifen der Bananen begünstigen.
noch was möchte ich bekannt geben.
obwohl unser Gasthund positiv ist ( Blutwerte Leishmania) haben wir uns entschlossen sie zu behalten.
IMG_20181220_143250.jpg
und weil ich gerade so schön am Schreiben bin.
@ salento
Deine Anfrage in Sachen Oliven
diese Tafel Olive , von der wir eine junge dieses Jahr gepflanzt haben
nennt sich
" Bella di Cerignola"
so, nun war es das mal auch allen Mitlesern und Puglia Liebhabern wünsche ich schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue
Jahr und vielleicht hat jemand noch ab und zu Lust an der lockeren Unterhaltung mitzuschreiben.
lg. fee und fritz

cyrana04
novell@
novell@
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 26.02.2015, 14:54
Vorname: cyrana

Re: Unterhaltung über Alltägliches in Apulien

Beitrag von cyrana04 » Mittwoch, 26.12.2018, 19:39

Guten Abend,

nachdem mich Fee so nett angeschrieben habe, möchte ich versuchen mitzuhelfen, das Italienforum hier ein wenig am Leben zu erhalten, weil mein Mann Urs Italien so geliebt hat, vor allen Dingen natürlich Apulien, weil er einige aus dem Forum persönlich kannte (ich natürlich auch) und gemocht hat und weil er leider ganz plötzlich und völlig unerwartet im September verstorben ist.

Fee, Du schreibst so schön von Eurem Reich und Euren Bemühungen, dort zu leben, zu bauen, Obst und Gemüse anzubauen - das lese ich mit Freude. Noch mehr mit Freude habe ich gelesen, dass Ihr den 3. Hund behaltet, obwohl positiv getestet. Ich habe ja jetzt auch 2 Hunde, Urs und ich haben uns einen aus Griechenland besorgt und als wir einen Urlaub in Apulien verbrachten, stand eines Tages ein ausgesetzter Welpe, ca. 4-5 Monate alt, vor unserer Tür, das war 2016. Dem wollten wir in Deutschland einen guten Platz suchen, den hatten wir auch gefunden, aber wir konnten uns nicht mehr trennen, seit dem wohnt er bei uns.

Ich wünsche allen einen schönen Abend und werde sicher wieder hier reinschauen

bis bald
Ingrid

Antworten