Salve Ragazzi

Hier stellen sich neue Mitglieder vor.
Antworten
Ragazza l'Italia
di passaggio
di passaggio
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 18.07.2018, 17:55
Vorname: Bianca

Salve Ragazzi

Beitrag von Ragazza l'Italia » Mittwoch, 18.07.2018, 18:22

Salve ragazzi :flag:

Sono Bianca ho 42 anni e vengo da Germania e abito vicino a Hannover.
Sono sposato e ho una figlia (9 anni). Lavoro come impiegato in contabilità.
Parlo italiano solo un po'. L'ho fatto un corso d'italiano a VHS.

Und jetzt nochmal auf Deutsch, denn außer "mich vorstellen", "begrüßen und verabschieden", die Zahlen und Wochentage kann ich höchstens noch dafür sorgen, dass ich in Italien nicht verhungere oder auf der Straße schlafen muss. :lol:

Also, ich bin Bianca, vor kurzem 42 geworden, verheiratet und Mutter eines 9-jährigen weiblichen "Vorpubertier". Wir wohnen eher im Norden Deutschlands, in der Nähe von Hannover (oder wer das kennt ... Hameln).
Ich bin gelernte Bürokauffrau und arbeite als Lohnbuchhalterin in einer Steuerkanzlei.

Italien hat mich schon fasziniert, als ich noch ein Kind war. Keine Ahnung warum; vielleicht liegt's am Namen. :zwinker:
Leider habe ich bzw. haben wir es erst einmal nach Italien geschafft (Ostern 2016 am Gardasee), aber wäre ich zu diesem Zeitpunkt nicht schon angefixt gewesen, wäre es spätestens da passiert.
Ich liebe einfach das Land, die Leute, die Sprache ... la dolce vita. Und meine kleine Familie habe ich mittlerweile damit angesteckt.

In den nächsten Jahren sollen auf jeden Fall noch weitere Italien-Urlaube folgen; so nach und nach möchten wir den kompletten Stiefel bereisen. Allem voran allerdings "meine" Toskana. Obwohl ich noch nie dort war habe ich immer das Gefühl, da ist meine "echte Heimat". Verrückt, oder? :zwinker:

Schon seit Jahren hatte ich immer wieder vor, einen Italienisch-Kurs an der VHS zu belegen (oder es mir selbst beizubringen), weil ich natürlich auch gerne verstehen möchte, was ich auf italienisch höre. Bislang fehlte mir immer die Zeit dafür, aber jetzt hatte sich spontan die Gelegenheit zu einem Crashkurs "per le vacanze" ergeben. War zum "eingrooven" schon mal ganz toll, nun mache ich erstmal privat weiter und werde im Herbst mit dem Folgekurs starten.
Bis dahin - und natürlich darüberhinaus - habe ich nun nach Leuten gesucht, mit denen ich mich über mein Lieblingsland austauschen und meine Italienischkenntnisse ausbauen kann. Tja, so bin ich halt hier gelandet und freue mich nun auf regen Austausch.
Saluti dalla Weserbergland,

Ragazza l'Italia // Bianca

Antworten