Roma e... i suoi prezzi

Lazio
Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6995
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Roma e... i suoi prezzi

Beitrag von lanonna » Dienstag, 26.02.2008, 13:47

Damals hatte ich nicht mehr zur Verfügung als jetzt - obwohl ich umgerechnet jetzt mehr Lire hätte, gäbe es sie noch.

Mit anderen Worten: Es sind nur vertauschte Zeichen. Ich habe damals ca 10.000 Lire oder sogar mehr bezahlt für diese eine unvergessliche Schokolade. Heute wären es € 10,--.

Glaunst du, mir hätte das damals weniger weh getan?

Der Euro ist vom Grundsatz her gut. Es sind nur die falschen Regeln und die Gier der Geschäftsleute, die ihn für uns alle so schwer machen.

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Benutzeravatar
Caterina
membr@
membr@
Beiträge: 34
Registriert: Samstag, 12.02.2005, 13:15
Wohnort: Basel (Basilea, Svizzera)

Re: Roma e... i suoi prezzi

Beitrag von Caterina » Dienstag, 26.02.2008, 21:12

Todd hat geschrieben: Und dann sind da noch die Statistiken, die besagen, dass das allgemeine Preisniveau seit Euroeinführung keinesfalls zugenommen hat
Statistiken kann man zu seinen Gunsten verändern. Tutto sommato ist das Leben in Rom aber billiger als in Basel- ich stimme Fabio absolut zu.
Wahrscheinlich habt ihr alle Recht: Der Euro ist wohl das kleinere Übel.
Roma è dde tutti ma ner core tutta mia...

Antworten