Einführung Marken

Marche
Antworten
Benutzeravatar
smart
fondatore
fondatore
Beiträge: 1388
Registriert: Montag, 24.01.2005, 14:53
Vorname: Martin
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Einführung Marken

Beitrag von smart » Montag, 24.01.2005, 16:05

- In der Region Marken wohnen 1.460.000 Einwohner auf einer Fläche von 9.693 km²
- Der Hauptort der Region ist Ancona

- ein wirklicher Geheimtipp für Italien-Liebhaber
- lange, feinsandige Strände, Kulturstädte im Hinterland und weite, sanfte Hügellandschaften
- ob Gradara, Urbino (mit Herzogspalast), Macerata (Sommerfestspiele), Ascoli Piceno (ein Schmuckstück ersten Ranges) oder der Palmenstrand von San Benedetto del Tronto
- Osimo, Stadt des "Fliegenden Mönchs", dem Hl. Joseph von Copertino, Loreto, einer der wichtigsten Marien-Wallfahrtsorte (mit dem "Haus von Maria")
- Cingoli, der "Balkon der Marken, liegt auf 630 m Seehöhe, die Festung San Leo, ehemals des Gefängnis des Vatikanstaats

Benutzeravatar
papili
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch, 22.11.2006, 21:32
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitrag von papili » Montag, 05.03.2007, 23:17

Bemerkenswert ist auch die Stadt Recanati. Sie ist nicht weit von Loreto entfernt.
Bekannt ist die Stadt als Geburtsort des Dichters Giacomo Leopardi (1798–1837), in dem dieser wegen der finanziellen Abhängigkeit von seiner Familie unfreiwillig einen großen Teil seines Lebens verbrachte. Noch heute ist das Geburtshaus des Dichters zu besichtigen, die Casa Leopardi. Darin befindet sich auch die berühmte, von Giacomo Leopardis erzkonservativem Vater Monaldo Leopardi zusammengetragene Bibliothek (ca. 20.000 Bände), in der der junge Dichter seine philologischen Studien unternahm. An Leopardi erinnern in Recanati zudem auch ein Denkmal und diverse Hinweise.

Giacomo Leopardi ist in Italien so bekannt, wie in Deutschland Goethe und Schiller.

Beniamino Gigli (* 20. März 1890 in Recanati, † 30. November 1957 in Rom) war ein italienischer Opernsänger und Filmschauspieler. In Deutschland war die Schreibweise seines Vornamens „Benjamino“.

Beniamino Gigli war einer der größten Tenöre seiner Zeit und galt als legitimer Nachfolger von Enrico Caruso.

Auf dem Friedhof in Recanati ist sein Grabmal als Pyramide zu besichtigen.

Papili

Antworten