In Molise angekommen...

Molise
Benutzeravatar
Lupogrigio
membr@
membr@
Beiträge: 73
Registriert: Samstag, 05.02.2011, 09:33
Vorname: Wilfried
Wohnort: Aurich, Frisia orientale, Bassa Sassonia
Kontaktdaten:

Re: In Molise angekommen...

Beitrag von Lupogrigio » Samstag, 26.09.2015, 09:02

Und wieder liegt unser Urlaub in Molise schon eine Woche zurück. In diesem Jahr hatten wir extrem schönes Wetter mit hohen Tages - und auch Nachttemperaturen. Es war bis zu unserer Abreise der heißeste September seit 1946. Leider verbunden mit großer Trockenheit, so dass wir auch zum ersten Mal den Einsatz von Löschfliegern hautnah mitbekommen hatten.
Störend waren, nicht nur für uns, die nächtlichen Feuer, wenn die Landwirte die Reste der Tomatenernte verbrannten, obwohl es seit 2014 verboten ist. Aber es regt sich Widerstand bei den Bewohnern gegen die "Tradition", besonders, weil einige Feuer außer Kontrolle gerieten. In der letzten Urlaubswoche verging kein Tag, an dem nicht in der Basso Molise die Feuerwehren tätig waren. Palata war fast komplett vom Feuer eingeschlossen, der Bürgermeister dort ist richtig sauer und verlangt, die Schuldigen zu finden und hart zu bestrafen. Auch Campomarino und Termoli in den Außenbezirken waren akut durch Feuer bedroht, die erst nach stundenlangem Einsatz aller verfügbaren Kräfte eingedämmt werden konnten.
So viel erst einmal für den Moment, ich muss jetzt erst mal meine Eindrücke weiter sacken lassen und meine Bilder sichten. Mir geistert ein Projekt im Kopf rum, wie ich die Region mal etwas vorstellen kann, ab November habe ich dann Zeit, dieses umzusetzen, ich brauche dann nicht mehr täglich zum Dienst fahren.
Ach so, selbst CNN hat die Region entdeckt, hier mal der Link dazu: http://edition.cnn.com/2015/09/23/trave ... index.html
Geniesse jeden Tag als wäre er der letzte des Lebens.

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: In Molise angekommen...

Beitrag von lanonna » Samstag, 26.09.2015, 14:26

Ciao, Lupogrigio,

jedem deiner Worte hört man deine Betroffenheit an, die ich dir nachfühlen kann. Ich hasse diese ewige Zündelei. Sie zerstört mehr, als dass sie nützt, wobei ich jeden Nutzen bezweifle.

Ich freue mich auf deine Fotos und deinen Bericht.

Dir und deiner Frau die herzlichsten Grüße

Lanonna und Papili
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Antworten