中国 e molto altro

Hintergründe, Vertiefungen, Streitgespräche. Gern auch über die italienische Politik!
Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von lanonna » Montag, 03.01.2011, 22:19

Dann bist du ganz schön auf dem Holzweg! Was glaubst du, warum so viele Deutsche ausgerechnet in das von dir so niedergemachte Italien auswandern wollen?

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von j.l. » Dienstag, 04.01.2011, 05:59

sollte es jetzt noch deutsche geben, die nach italien auswandern wollen, sind sie wohl nichts anderes als hoffnungslose schwaermer und traeumer, die die sozialstaatlichen vorteile, die deutschland bietet, in keinster weise zu schaetzen wissen. gutverdiener kommen schon wegen der steuern nicht. wenn es die familiaere unterstuetzung durch italienische grosseltern und eltern ihren bamboccioni gegenueber nicht gaebe, haetten wir schon laengst griechische bzw. englische zustaende. fuer mich ist es sowieso nur eine frage der zeit bis es wieder zu generalstreiks oder jugendrevolten kommt.
ein beispiel: die sardischen bauern, die in civitàvecchia von der polizei aufgehalten worden sind, weil sie die absicht hatten, in rom an einer eine unangemeldeten demonstration teilzunehmen. bis dahin hatten sie allerdings noch nichts illegales gemacht. sie werden sich das sicherlich nicht weiter bieten lassen.

Benutzeravatar
Sandro
italophil
italophil
Beiträge: 673
Registriert: Sonntag, 27.04.2008, 15:26
Wohnort: Milano

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von Sandro » Dienstag, 04.01.2011, 14:31

j.l. hat geschrieben:... die die sozialstaatlichen vorteile, die deutschland bietet, in keinster weise zu schaetzen wissen....
hmm....das gleiche bzw. sehr ähnliches, hab ich schon von Österreichern, Schweizern, Deutschen, Italienern und Finnen gehört. Von daher geht es meiner Meinung nach einem in jedem Land gut, man muss halt nur was aus sich machen.
Und irgendwie geht's ziemlich auf die Nerven, dass man nach 1 Jahr Abwesenheit immernoch den gleichen Mist in dieser Rubrik liest. Diese bösen, bösen Chinesen....wären wir in Amerika würdest du dann den gleichen Dreck wegen den Mexikanern schreiben?
Mazzë e panéllë fannë i figghjë béllë, panéllë senza mazzë fannë i figghjë com ù cazz!

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von j.l. » Dienstag, 04.01.2011, 21:02

@carrisimo sandrino
Und irgendwie geht's ziemlich auf die Nerven, dass man nach 1 Jahr Abwesenheit immernoch den gleichen Mist in dieser Rubrik liest. Diese bösen, bösen Chinesen....wären wir in Amerika würdest du dann den gleichen Dreck wegen den Mexikanern schreiben?
ich habe einen rat fuer dich ganz allein. schau einfach nicht hienein in diese rubrik, dann wirst du niemals etwas von chinesen oder mexikanern lesen. ich schau ja auch nicht rein in die begruessungs/verabschiedungs/gratulations/inter (kotz) usw.rubrik, weil die geht mir genauso auf die nerven.
was die mexikaner und ihre einwanderung in die usa anbelangt, vermute ich, sind sie individualisten, die sich kaum organisieren.
die chinesischen einwanderung ist organisiert wie ein multinationaler konzern. geld steht unbegrenzt zur verfuegung, viele kleine geschaefte, auch in kleinen ortschaften, werden jetzt bei uns von chinesen uebernommen.
ich kann dir nur empfehlen, wenn dir irgend etwas an italien liegen sollte, komm in die chinatown und unterhalte dich mit den 10.000en arbeitslosen italienern. es wuerde wohl dein bewusstsein veraendern.
Zuletzt geändert von j.l. am Dienstag, 04.01.2011, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von j.l. » Dienstag, 04.01.2011, 21:09

hmm....das gleiche bzw. sehr ähnliches, hab ich schon von Österreichern, Schweizern, Deutschen, Italienern und Finnen gehört.
ich moechte nicht auf diesen satz naeher eingehen, italien ist jedenfalls kein sozialstaat (auch kein rechtsstaat und keine demokratie).
die italiener waren allerdings auch am 31/12/10 in berlin gut gekleidet, zwar alle gleich mit timberland schuhen und woolrich? jacken, aber immerhin.

Benutzeravatar
Sandro
italophil
italophil
Beiträge: 673
Registriert: Sonntag, 27.04.2008, 15:26
Wohnort: Milano

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von Sandro » Mittwoch, 05.01.2011, 00:48

j.l. hat geschrieben:@carrisimo sandrino
Das gibt's schonmal gar nicht, capisti?
Alles andere, was ich zu deinem Geschriebenem zu sagen habe ist folgendes:

Ma ammazzati! :) :flag:
Mazzë e panéllë fannë i figghjë béllë, panéllë senza mazzë fannë i figghjë com ù cazz!

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: 中国 e molto altro

Beitrag von j.l. » Mittwoch, 05.01.2011, 13:26

ho capisto! mio carino bambino!
Ma ammazzati!
von einem fussballfan gesagt, macht mir sehr viel freude, weil es zeigt, dass ich recht habe.

Antworten