Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Hintergründe, Vertiefungen, Streitgespräche. Gern auch über die italienische Politik!
Benutzeravatar
Müüsli
italophil
italophil
Beiträge: 215
Registriert: Montag, 24.01.2011, 19:20
Vorname: Babsi
Wohnort: Manduria (TA)

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von Müüsli »

Es sind ja nicht nur die Plastiktüten sondern auch das Plastikgeschirr. Die Italiener sind einfach zu bequem/faul normales Geschirr zu nehmen und wenn doch, wird es nach dem Abwasch mit Haushaltpapier abgetrocknet was auch wieder einen Berg Müll produziert. Es spielt doch sicher keine Rolle ob man ein paar Geschirrtücher mehr in der Wäsche hat, sie sind doch da auch ein sauberes Volk.

Wie sollen die Jungen mit dem Abfallproblem umgehen wenn die Alte es ihnen negativ vorleben.
Also doch, eine reine Erziehungssache :!: :!:

Ich liebe Körbe über alles und gehe auch mit einem diesen auf den Markt denn das Gemüse wird in den Plastiksäcken nass und im Korb bleibt es trocken.
Na ja , wir werden sehen wie das weitergeht.

Müüsli
LG Babsi Bild

Es liegt in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Benutzeravatar
joelline
italophil
italophil
Beiträge: 615
Registriert: Mittwoch, 23.01.2008, 22:54
Wohnort: Am Bodensee

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von joelline »

Natürlich trifft die kräftige Erhöhung der Müllgebühren in Italien alle, auch diejenigen, die schon jetzt am Existenzminimum leben und ich glaube auch nicht dass das wieder zurückgenommen wird, wenn irgendein Plastikverbot in Italien in Kraft tritt.
Aber vielleicht hat es doch auch einen erzieherischen Wert.
Ich gehe zweimal die Woche auf den Wochenmarkt. Sämtliches Obst sowie Karotten, Tomaten, Zwiebel etc. erhält man in den dünnen "Einmaltüten". Schon jahrelang verwende ich diese Tüten zwei - dreimal für meinen Einkauf auf dem Markt.
Nur wenn sie innen schmutzig oder nass sind, werden sie weggeworfen. Ich habe schon viel Lob von den Verkäufern hierfür erhalten.

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6995
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von lanonna »

Ja, Joelline, sie loben dich, würden selbst aber niemals so handeln! Wie oft habe ich das gehört!

Bequemlichkeit und Gleichgültigkeit sind die"Eltern" der schlechten Ertziehung.

Cielo, ich weiß auch, dass Italien Geld braucht und es nimmt, wo es längst auch nicht mehr geht. Aber leider muss man ganz hart sagen, dass auch das nicht die Schuld der anderen Europäer ist. Das haben sich die Italiener selbst zuzuschreiben.

Hat nicht schon Mussolini davon gesprochen, dass es schier unmöglich ist, die Italiener zu regieren?

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Chiara
novell@
novell@
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 09.10.2014, 08:40
Vorname: Brigitte
Wohnort: Le Marche - Cantiano

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von Chiara »

Es ist nicht so, dass in Italien für ALLE die Müllgebühr erhöht wird. Vielleicht ist es auch von Region/Comune zu Region/Comune unterschiedlich. Die Erhöhung der Müllgebühr richtet sich nach der rendita. Bei niedriger rendita dominicale (unter 100,00 Euro) zahlt man hier in den Marken nichts.

Und nun zu den Plastiktüten und der „Erziehung der Italiener“, die ihren Müll trennen, mit Einkaufsbeuteln - nicht mit Plastiktüten - zum Einkaufen gehen (nicht alle, genau wie in Deutschland). Jeder erlebt es anders!!

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6995
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von lanonna »

Liebe Chiara,

du hast natürlich recht, nicht alle Italiener sind gleich. Und es gibt viele, die genauso auf Sauberkeit auf den Straßen und Mülltrennung ect. achten wie es hier in D unerzogene Ferkel gibt.

Leider kann man das nicht so gut auseinanderhalten. Die "Saubermanner und -frauen" hier wie da sollten sich nicht getroffen fühlen.

Aber so ist es ja immer wieder: die, die es angeht, gehen einfach darüber hinweg, und die, die gar nicht gemeint sind, sind gekränkt.

Ich kann mit vielem umgehen. Was mich aber ärgert, siehst du auf diesem Foto. Dafür bezahle ich dann für die Müllbeseitigung, die über Monate nicht funktionierte, die mir so dass Ratten und wilde Hunde sich auf unserem Grundstück tummelten.
DIG 070630_0967 Lido Silvana 600.jpg
Wen mag es da verwundern, dass wir das Haus verkauft haben?

Lanonna

PS: Der Bürgermeister und die Stadverwaltung waren informiert. Eine CD mit Fotos lag vor. Reaktion gleich Null. Erst als ich das fernsehen und die Zeitungen eingeschaltet hatte, wurde etwa 14 Tage später zumindest ein Teil geräumt. Und der Bürgermeister kann mich nicht mehr leiden.
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Benutzeravatar
SAN VITO PAAR
italophil
italophil
Beiträge: 440
Registriert: Sonntag, 25.07.2010, 05:22
Vorname: Fritz und Fee
Wohnort: Carovigno

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von SAN VITO PAAR »

liebe Apulienfreunde

7 Monate leben wir jetzt schon hier zwischen San Vito und Carovigno, vieles haben wir gemacht positives und negatives erlebt. aber solche Müllberge wie auf dem Foto sind bei uns an den Straßen nicht mehr zu finden. Ich ärgere mich auch immer, wenn einige immer noch ihre Mülltüten zum Autofenster rausschmeißen, doch im Vergleich zu den letzten Jahren ist es besser geworden. Zumindest um uns herum. Ich sage zu Fritz immer, dass Villen-Viertel :D ,
dass alles verschwindet, ist noch zu früh.
hatte vor kurzem mit einer Touristin gesprochen, wie es ihr gefällt ,sie hatte auch den Müll und die vielen wilden Hunde kritisiert.
es ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich.
Carovigno ist eine Katastrophe, wir sind genau an der Grenze , links der Strasse ist San Vito, da ist es total durchorganisiert , da stehen die Mülltonnen nach Farben und Tagen werden sie entsorgt. ich möchte schon sagen perfekt.
Rechts der Strasse ist Carovigno, mein Müll wird nicht mitgenommen, obwohl er täglich daran vorbei fährt, vielleicht zum Kaffeetrinken was weiß ich ??
Habe mal nachgefragt, ein schmunzeln und ein gelangweilter Gesichtsausdruck, " ja momentan ist alles durcheinander und es gibt auch keine Mülleimer" ""
nur auf dem Papier, da ist genau beschrieben, was an welchem Tag , in der Stadt haben sie jetzt die gelben Säcke für Plastik u.Metall die blauen für Karton
und die Bitone braun für Garten und Hausabfälle die man kompostieren kann, wer selber kompostiert bekommt es billiger.
mir momentan noch egal , habe noch keine Rechnung gesehen.
Ich habe mir einen Komposter gekauft wo ich alles an Obst u.Gemüse rein mache ,
Bei Happy Casa habe ich 3 Bitone gekauft, 1 x gelber Deckel 1 x blauer Deckel 1 x grüner Deckel zum Vorsortieren.
San Vito hat einen superfunktionierenden Wertstoffhof. Ein Katzensprung vom Einkaufszentrum , da fahre ich hin, mache den Kofferraum auf, bitte um Hilfe, wenn ich Sachen habe , wie altes Salz, Glühbirnen, Batterien , Gummi ,Altmetall u.u.
sofort kommt einer gesprungen , null problemo , so wünscht man es sich .

Dafür bezahle ich gerne etwas mehr .
Natürlich habe ich auch schon Müllhalden gesehen, wo angefangen von Kühlschränken , alten Möbel u.u. alles liegt.
zum Schluss noch eine lustige Begebenheit.
meine Nachbarin hat einen kleinen Junghund , den Rocky, der sich inzwischen auch gut mit Enise versteht. Ich gehe mehrmals tagsüber spazieren, die andere Nachbarin hat ihren Beutel mit Plastikmüll auf die Straße rausgelegt. was macht Rocky er kontrolliert den Müll und entdeckt ein schönes Plastikschüsselchen, dass er nach Hause getragen hat. Nun werde ich gelegentlich meine Nachbarin bitten mir Rocky mal zu leihen, dann habe ich keine Entsorgungsprobleme mehr :D
viele Grüße aus dem sonnigen Süden bei schönstem Wetter
Fee

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6995
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Extreme Erhöhung der Müllgebühr

Beitrag von lanonna »

Fee, das war ja nur die eine Straßenseite! Gegenüber sah es genauso aus. Eine Straße weiter fand ich den nächsten Müllberg. Alles auf dem Weg zu unserem Haus. Und im netten kleinen Pinienhain haben irgendwelche Idioten Teelichter in Massen angezündet und sind dann verschwunden. Wir haben sie gelöscht, ehe Schlimmeres passierte.

Nein, auch in D ist nicht immer alles und überall sauber, und die Müllabfuhr kommt auch in der heißen Zeit nur alle 14 Tage für den Restmüll. Und es gibt auch hier Orte und Örtchen, in denen man zu jederzeit von der Straße essen könnte.

Mit anderen Worten, ich rechne nicht auf, und ich sitze hier auch nicht mit erhobenem Finger. Wir wissen doch alle, dass man mit den gegebenheiten leben muss, die man vorfindet und dass man nur für sich selbst entscheiden kann, wie man damit umgeht.

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Antworten