Tritt Berlusconi zurück?

Hintergründe, Vertiefungen, Streitgespräche. Gern auch über die italienische Politik!
j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von j.l. » Mittwoch, 16.11.2011, 21:12

@Ulriko
deine Fragen will ich gerne beantworten:
Dass es in Italien eine militärisch organisierte Resistanza gab
- im Gegensatz zu Deutschland -
ist für mich zunächst einmal
eine bemerkenswerte Erkenntnis,
denn beide waren ja als faschistische Achse eng verbunden.
Bist du dabei Geschichte zu studieren, wenn dich das so ueberrascht? Wenn man in Italien wohnt und mit Leuten konfrontiert wird, die nationalsozialistische Greueltaten selbst erlebt haben oder mit ihren Kinder oder Enkelkindern spricht, bzw. der "festa della liberazione" am 25. April beiwohnt, bekommt man eine ungefaehre Ahnung davon, was die "resistenza" fuer einen Teil des italienischen Volkes bedeutet.
Was die italienische Mentalitaet anbelangt, glaube ich, ist ausgeschlossen, dass es jemals eine Revolution geben kann.
p.s. Mentalitaet:
Beim zappen gestern bin ich auf zwei deutsche Polizisten im pro7 gestossen, die einen Rollstuhlfahren aus einem Stehimbiss vertrieben und zu McDrive geschickt haben, weil ja sonst der Wirt behindertengerechte WC-anlagen haben haette muessen. Seltsame Logik: nicht der Behinderte muss damit rechnen, dass ein Stehimbiss keine geeigneten Toiletten hat, er wird aus dem Lokal vertrieben, weil der Stehimbiss keine solche Toiletten haben muss. Sowas waere in Italien wohl nicht moeglich.
Danach bin ich auf big brother im canale 5 gestossen, wo ein meridionale seine Lebensphilosophie zum besten gab. "Non ho mai fatto una schcuola, non ho mai letto un libbro, però con tutti i meschtieri che so far, ti......."
Umgekehrt waere soetwas in Deutschland wohl kaum moeglich. Der, der so "ignorant" ist, schaemt sich und posaunt seine Ignoranz doch nicht in ein Milionenpublikum und ist wohl auch noch stolz darauf (ausser er ist Tuerke oder Italiener). Die Selbstverliebtheit und Extrovertiertheit der italiener hat wohl keine Grenzen.

Ulriko
membr@
membr@
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag, 24.09.2006, 21:37

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von Ulriko » Mittwoch, 16.11.2011, 21:45

@ j. I.

"Dass es in Italien eine militärisch organisierte Resistanza gab
- im Gegensatz zu Deutschland - ist für mich zunächst einmal
eine bemerkenswerte Erkenntnis, ...."

Dass dies eine bemerkenswerte Erkenntnis ist, heißt nicht, dass es mich überrascht.

Ich bin aber erst durch Kershaw wieder auf das Thema aufmerksam geworden.

Ich denke es ist wichtig heute und immer wieder sich bewusst zu machen:
dass es nach Stauffenberg in D. keinen organisierten Widerstand mehr gab.

Und du hast Recht: wir Deutschen wissen leider nur wenig vom Wirken der Resistanza.

Dein Beispiel mit dem Stehimbiss finde ich - zum Glück - nicht repräsentativ, schon eher makaber :

haben diese Polizisten nichts besseres zu tun?

Canale 5 kann ich leider nicht empfangen ( da hab ich wohl auch nicht viel verpasst ....?)
Big Brother ist ja nun eher reisserisch, also auch auf Effekthascherei angelegt.
Deutsche Privatsender würden sich wahrscheinlich auch nicht scheuen, solche Leute vor die Camera zu zerren.... Hauptsache Quote.....

Marea
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 840
Registriert: Samstag, 30.04.2011, 16:41

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von Marea » Mittwoch, 16.11.2011, 22:06

Faszinierend, diese bizzarren Zusammenhänge zwischen Resistenza, Mentalität, behindertengerechten Stehimbiss-Toiletten und Assi-TV. Selten sass ich in einem Forum so ratlos vor einer Diskussion... ja, ich gestehe: ich habe keine Ahnung, worum's eigentlich geht.
j.l. hat geschrieben:Beim zappen gestern bin ich auf zwei deutsche Polizisten im pro7 gestossen, die einen Rollstuhlfahren aus einem Stehimbiss vertrieben und zu McDrive geschickt haben, weil ja sonst der Wirt behindertengerechte WC-anlagen haben haette muessen.
Was soll das bedeuten? Dass der Wirt keinem Behinderten einen Hotdog in die Hand drücken darf, weil er sonst stante pede eine behindertengerechte Toilette bauen müsste? Und dass er deshalb die Polizei gerufen hat, um den Behinderten wegzukarren? Oder gibt's davon noch eine etwas verständlichere Version?
Sowas waere in Italien wohl nicht moeglich.
Inwiefern? (sorry, aber wie gesagt: ich verstehe weder die Story, noch was das mit deutscher oder italienischer Mentaltät zu tun hat)
Danach bin ich auf big brother im canale 5 gestossen, wo ein meridionale seine Lebensphilosophie zum besten gab. "Non ho mai fatto una schcuola, non ho mai letto un libbro, però con tutti i meschtieri che so far, ti......."
Umgekehrt waere soetwas in Deutschland wohl kaum moeglich.
Vollkommener Quatsch. Das deutsche Fernsehen ist voll mit solchen personaggi und nein, es handelt sich nicht nur um "Türken oder Italiener".

Marea
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 840
Registriert: Samstag, 30.04.2011, 16:41

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von Marea » Mittwoch, 16.11.2011, 22:14

j.l. hat geschrieben:Umgekehrt waere soetwas in Deutschland wohl kaum moeglich. Der, der so "ignorant" ist, schaemt sich und posaunt seine Ignoranz doch nicht in ein Milionenpublikum und ist wohl auch noch stolz darauf
:roll:
http://www.youtube.com/watch?v=aPdg9ccgoA0

Benutzeravatar
Ondina
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 3858
Registriert: Mittwoch, 01.08.2007, 11:56
Vorname: Undine
Wohnort: Brandenburg

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von Ondina » Mittwoch, 16.11.2011, 22:22

Mio Dio, ich kann kaum folgen. :uhoh:
Marea hat geschrieben:Was soll das bedeuten? Dass der Wirt keinem Behinderten einen Hotdog in die Hand drücken darf, weil er sonst stante pede eine behindertengerechte Toilette bauen müsste? Und dass er deshalb die Polizei gerufen hat, um den Behinderten wegzukarren? Oder gibt's davon noch eine etwas verständlichere Version?
Vielleicht traut der Verkäufer seinem eigenen Imbiss nicht und rechnet mit plötzlich auftretenden, heftigen Darmreaktionen seiner Gäste, auf die er in diesem Fall nicht ausreichen vorbereitet wäre. Obwohl ich eher bei McDrive damit rechnen würde.
Aber wie krieg ich jetzt die Kurve zu Berlusconi??? :?
Vivere come se morissi il giorno dopo,
pensare come se non morissi mai!

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von j.l. » Donnerstag, 17.11.2011, 20:38

@ Ulriko
Dass dies eine bemerkenswerte Erkenntnis ist, heißt nicht, dass es mich überrascht. Und du hast Recht: wir Deutschen wissen leider nur wenig vom Wirken der Resistanza.
Nur weil du es nicht weisst, es dir vielleicht gar nicht haettest vorstellen koennen (vielleicht deshalb die bemerkenswerte Erkenntnis-hast du vielleicht Vorurteile den Italienern gegenueber?), heist das natuerlich nicht, dass es in Italien kein tiefes Bewusstsein fuer die resistenza und die liberazione gibt, zumindest bei der linken Reichshaelfte.
@marea
"Non ho mai fatto una schcuola, non ho mai letto un libbro, però con tutti i meschtieri che so far, ti......."
. Ich kann diesen Satz schon gar nicht mehr hoeren, weil ich ihn von jedem zweiten sueditalienischen Handwerker hoere. Selbstverstaendlich ist dieser Satz ein Symbol fuer viele soziale Probleme Italiens. Erstens weil bei vielen sueditalienischen Familien der Wert der Bildung noch immer unterschaetzt wird, weil wahrscheinlich auch die Mafia interessiert daran ist, dass ein Teil der Bevoelkerung "dumm" bleibt, weil Schulschwaenzen in ganz Italien nicht sanktioniert wird (Nomaden gehen prinzipiell nicht oder nur bis zum 10-11 Lebensjahr zur Schule).
Ausserdem gibt es in Italien keine Hauptschule sondern nur die Gesamtschule als Mittelschule. Es geht mir allerdings nicht um Leute mit abgeschlossener Mittelschule und Lehrlingsausbildung, sondern um diejenigen, die nicht einmal die terza media abgeschlossen haben bzw. nicht einmal die Mittelschule besuchten, die geben solche Weisheiten von sich. Dass es solche Leute auch in Deutschland gibt, will ich ja nicht bestreiten, der Staat und seine Einrichtungen machen halt einfach mehr, um dieses Phaenomen zu begrenzen.

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: Tritt Berlusconi zurück?

Beitrag von j.l. » Donnerstag, 17.11.2011, 21:03

@Stehimbiss
http://www.youtube.com/watch?v=2hFlrD16lTE
Natuerlich muss man ASSI-TV mit gebuehrender Distanz konsumieren, die Ordnungswut und die Normenhoerigkeit der Deutschen sind doch haeufig unlogisch, kleinkariert und laecherlich, sogar die Italiener lachen darueber (schau mal z.B. eine deutsche Exportechnung an und vergleiche sie mit einer italienischen).
@Berlusca
Was hat das alles mit ihm zu tun?
Symptomatisch fuer die italienische Mentalitaet war der Wechsel von Gabriella Carlucci von Berlusconi zu Casini, eine Woche vor seinem Sturz, von Scilipoti von IDV zu Berlusca kurze Zeit vorher. Loyalitaet gibt es meistens dann, wenn sie auch bezahlt wird, in Form von Gesetzen oder Ueberweisungen, finanzieller bzw. machtpolitischer Pragmatismus ist das Zauberwort. Das gilt auf familiaerer Ebene, auf lokaler Ebene und selbstverstaendlich auch in der grossen Politik und im Krieg.

Antworten