Proteste an Uni und anderen Schulen

Diskussion über aktuelle Nachrichten in, um und aus Italien
Antworten
aragon

Proteste an Uni und anderen Schulen

Beitrag von aragon » Samstag, 25.10.2008, 12:51

Ich habe heute morgen einen Artikel in der Sueddeutschen gelesen ,den moechte ich nicht vorenthalten.

Italiens Bildungssystem
Aufstand der Jugend

Massenproteste und Chaos in den Städten: In Italien formiert sich wegen Schulreformen eine starke Opposition. Berlusconi wagt nicht, die Polizei in die Universitäten zu schicken. weiter...

© sueddeutsche.de GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Zuletzt geändert von smart am Samstag, 25.10.2008, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Urheberrecht

milano
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 1927
Registriert: Dienstag, 10.06.2008, 10:48
Wohnort: Düsseldorf/ Milano

Re: Proteste an Uni und anderen Schulen

Beitrag von milano » Montag, 27.10.2008, 10:09

Endlich kommt Bewegung in Italien wegen des Bildungssystems auf!
Der Kommentar vom deficiente Berlusconi, er sei "immer ein Vorzeige-Student gewesen etc." ist doch nur lachhaft! Fragt sich nur in welcher Materie, :mrgreen: ...
CARPE DIEM ET NOCTEM!

Manfred
italophil
italophil
Beiträge: 450
Registriert: Samstag, 12.01.2008, 16:50
Vorname: Manfred

Re: Proteste an Uni und anderen Schulen

Beitrag von Manfred » Mittwoch, 29.10.2008, 08:45

Ciao aragon.
In Italien geht es ja wirklich rund i.S. Schulwesen. Ich bekomme regelmäßig die Newsletter von QUINDICI-online aus Molfetta und da sind ja große Protestaktionen an der Uni Bari und auch in Molfetta angesagt, bezw. schon gewesen. Leider wird hier in D kaum darüber berichtet.

Aber überleg mal: Es ist doch viel einfacher ein dummes Volk zu regieren, als ein intelligentes Volk! Diese Rasse von Politikern ist doch an intelligenten Bürgern garnicht interessiert. Und so lange konservative Typen in der Regierung sitzen und das Sagen haben, wird doch kaum eine Änderung eintreten. Vor Jahren las ich mal eine Abhandlung über den politischen Konservatismus. Fazit war, so lange diese Typen das Sagen haben, wird es keinen Fortschritt geben, wird Intoleranz groß geschrieben und es wird keine Gerechtigkeit geben. Wer weiß denn schon, wo hier in Deutschland der Ursprung der Bildungsmisere liegt? Ich weiß, dies alles ist ein sehr heißes Thema, aber wer weiß, vielleicht wird über die italienischen Schüler- und Studentendemonstration sehr bewußt nicht berichtet.

:winker:

aragon

Re: Proteste an Uni und anderen Schulen

Beitrag von aragon » Mittwoch, 29.10.2008, 12:59

Hallo Manfred ,ich habe mir darueber auch schon meine Gedanken gemacht und bin auf den gleichen Nenner gekommen wie du.Das hatten wir alles schon einmal vor ueber 60 Jahren in Italien und auch in Deutschland .Ich spreche taeglich ueber dieses Thema mit meinem Sohn ,und er sagt das die Lehrer zur Zeit zum Grossteil alle keine Motivation an den Tag legen.Und das Thema wird auch im Unterricht totgeschwiegen. Die Absicht von der derzeitigen Regierung ist doch mehr wie klar ,sie wollen einen Arbeiter und Bauernstaat wieder haben.So ist das Volk besser zu handhaben.Man merkt doch schon allein an den Schulbuecher was die kosten ,eine Unterstuetzung seitens des Staates gibt es auch fuer einkommenschwache Eltern auch nicht.
Wo dieses Jahr meinem Sohn ein Buch gefehlt hatte ,hatte ich vergessen zu bestellen,sind die nicht einmal faehig so ein Buch nicht einmal Auszugsweise zu kopieren ,bzw laut Auskunft des Stellvertretenden Direktors technisch nicht moeglich.Was machen nun Eltern wo keinen Drucker oder Scanner zuhause haben? Ich lieh mir so ein Buch aus und kopierte es selbst.
Gruss Dieter
Habe gerade gelesen das der Herr Premierminister das Gesetz zur Schulreform durchgeboxt hat,das geht doch nicht mit rechten Dingen zu ,das gleiche mit der Baugenehmigung seiner Villa innerhalb von 24 Stunden.Unsereins kommt sich da ja schoen vera.... .vor

Antworten