Erdbeben in der Emilia Romagna

Diskussion über aktuelle Nachrichten in, um und aus Italien
Benutzeravatar
BO
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 3375
Registriert: Donnerstag, 08.02.2007, 14:06
Vorname: BO
Wohnort: in Maremma

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von BO » Montag, 18.06.2012, 14:23

Ondina hat geschrieben:
BO hat geschrieben:Gibt es auch den umgekehrten Done?
Was ist denn ein umgekehrter Done??? :?
Den möchte ich mal sehen. :lol:
Scusami, maledetta punteggiatura ..... ho dimenticato la "virgola" :mrgreen:
Non ho mai avuto la pretesa né la presunzione che qualcuno debba avere la mia stessa opinione (H.Z.)

Benutzeravatar
Ondina
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 3858
Registriert: Mittwoch, 01.08.2007, 11:56
Vorname: Undine
Wohnort: Brandenburg

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von Ondina » Montag, 18.06.2012, 15:10

Che peccato! :D
Vivere come se morissi il giorno dopo,
pensare come se non morissi mai!

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von lanonna » Samstag, 23.06.2012, 12:25

Kommen wir vom mittlerweile scheinbar dreigedrehten Done (und somit wieder richtig herum angekommen) wieder zum Erdbeben zurück.

Da heute mein Telefontag ist, habe ich erfahren, dass "man sich gewöhnt. Vor dem Cena ein kleines Beben, nach dem Cena ein kleines Beben, man kennt es ja schon".

Ich hoffe sehr, dass sich die Erde endlich wieder beruhigt.

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Marea
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 840
Registriert: Samstag, 30.04.2011, 16:41

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von Marea » Samstag, 18.08.2012, 21:11

lanonna hat geschrieben:Ja, nettes Gerede allein hilft nivht viel.

Und weil ich schon einmal einentsprechendes Projekt gefunden habe, bin uich zur Zeit auf der Suche nach einem in der Emiliana. Freunde helfen mir dabei. Wenn jemand von euch mir einen Tipp gibt, freue ich mich sehr.

Alles weitere habe ich bereits angeleiert.
Es sind ja inzwischen ein paar Monate vergangen... gibt es Neuigkeiten zum angeleierten Projekt+der ebenfalls vor ein paar Monaten angekündigten Reise in die Emilia-Romagna?

Benutzeravatar
oma ivana
forista
forista
Beiträge: 145
Registriert: Freitag, 19.09.2008, 11:41
Vorname: ivana
Wohnort: Bologna Provinz
Kontaktdaten:

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von oma ivana » Sonntag, 19.08.2012, 09:37

Buongiorno!

Leider habe ich diesen Topic nie gelesen, sonst haette ich bilder und berichte, mindestens von meiner Gemeinde Crevalcore/bologna senden koennen!

Ich habe hunderte von Bildern, da ich die Situation stark folgen will, es ist sehr wichtig, dass die Reconstruction ernst und legal weitergeht!
Ich bin mit dem buergermeister in Verbindung, da er Kommissar fuer die Sache Erdbeben ist, er ist sehr offen, expert, ernst and nett!
Ab morgen ist keine Tendopoli mehr vorhanden, viele Einwohner haben eine feste sitzung bekommen, weg vom Centrum, da es seitlich von der hauptstrasse, Corso Matteotti, 80% noch rote zone ist!
Die aktelle Lage: primaere-mittlere, sekundaere Schulen sind "out", dass heisst sie brauchen ein grosses Werk zur Sicherungsstellung, sisma sicherung, 2-bis drei Jahren je!
Die kindergaerten sind sicher, einer, ausser des Staedchens, in einer fraktion, ist zu reconstruiren.
Die Diocese hat das project fuer ein provvisores Gebaeude studiert,ende Jahres haben wir es; Reconstruction der Hauptkirche in einigen Jahen
Gemeinde's Gebaeude, vielleicht neu zu bauen, da innert sehr stark betroffen ist!
Ab 5 km von mir ist die Provinz Modena in zahlreichen Gemeinden noch staerker vom Erdbeben betroffen worden, oder besser gesagt verschieden, da die Zentren andere Strukturen haben.

Ausser der Videos der Medien,ist das offizielle Material von der Region, der verschieden Provinzen und Gemeinden im Internet verfuegbar!
Links koennte ich weitergeben, aber ich weiss, dass Ihr alle das koennen!

Ich bitte um Entschuldigung, ich kann nicht so gut deusch und bin auch geruehrt!
ich bin nicht persoenlich betroffen, or sehr leicht, aber ich bin seelish sehr beruehrt, viele familien haben das Haus wiederzubauen, die Laeden im Zentrum sind 80% noch zu staerken, fast alle bauerliche gebaeude sind zerstoert, viele aktivitaten sind noch zu!

Ich bin fuer Eure grosse Teilnehmung an unserer Situation so dankbar! :D

Benutzeravatar
lanonna
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 6990
Registriert: Mittwoch, 14.06.2006, 23:59
Wohnort: Villa Felicità
Kontaktdaten:

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von lanonna » Sonntag, 19.08.2012, 23:13

Danke, Ivana, für deinen Bericht.

Auch wir sind ein Stückchen weitergekommen und haben einiges in Planung. Sobald ich die entsprechenden Rückmeldungen habe, werde ich unser Projekt, das auf jeden Fall den Namen Crevalcore tragen wird, bekannt geben - und zwar so, dass auch jedes Forumsmitglkied sich daran beteiligen kann.

Dass so etwas funktioniert, haben wir ja bewiesen, als es um die Schule in San Demetrio 'ne Vestini ging. Auch dieses Mal kann ich versprechen, dass jeder Cent an die richtige Stelle kommt.

Ich hoffe, dass aus den Nachfragen dann auch eine Spende wird (für die ich sogar eine Spendenbescheinigung ausstellen kann).

Lanonna
Freunde wirst du viele lieben, wie es Muscheln gibt am Meer,
doch die Schalen, die dort liegen, sind gewöhnlich alle leer.
Autor unbekannt

Marea
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 840
Registriert: Samstag, 30.04.2011, 16:41

Re: Erdbeben in der Emilia Romagna

Beitrag von Marea » Montag, 20.08.2012, 11:59

Ich hoffe, dass aus den Nachfragen dann auch eine Spende wird (für die ich sogar eine Spendenbescheinigung ausstellen kann).
Dieser Kommentar macht mich sehr betroffen, Lanonna.
Noch betroffener als der über das „nette Gerede“ vor ein paar Monaten. Schon da fragte ich mich, ob Du eigentlich garnicht darüber nachgedacht hast, dass sicherlich viele Leute bereits gespendet haben.

Die meisten von uns nutzen Foren zum Austausch von Meinungen, Informationen und Emotionen und nicht zur Selbstdarstellung (ICH werde dies und das leisten, MEINE Worte haben Sinn...).
Mir waren z.B. BOs Worte Anfang Juni wichtiger als Deine Ankündigung eines Projekts, das auch fast drei Monate später nicht nicht soweit ist, dass Du darüber berichten möchtest.
Was war/ist an Deinen Aussagen bedeutungsvoller als das „nette Gerede, das nicht viel bringt“, wie Du es so abschätzig bezeichnet hast? „Nettes Gerede“, in dem tiefe Gefühle für eine Gegend und deren Einwohner zum Ausdruck kamen. Was kommt bei Dir zum Ausdruck?

Du selbst hast vor Monaten Projekt und Reise angekündigt. Mich hätte jetzt daran primär interessiert, welche Informationen und Eindrücke Du aus dem Erdbebengebiet mitbringst und nicht, dass Du Spendenquittungen ausstellen kannst. :(

Gesperrt