Vittorio Sgarbi

Literatur, Film, Kunst, Musik - hier wird Kultur gepflegt!
Neretino
italophil
italophil
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 18.04.2009, 22:36
Vorname: Raffaele

Vittorio Sgarbi

Beitrag von Neretino » Freitag, 30.04.2010, 16:16

Vittorio Sgarbi - der wohl interessanteste Kunst-Kritiker allerzeiten in Italien.

Ich bin fasziniert von ihm und habe schon viele Kritken von ihm in sehr renommierten, auch internationaler Literatur gelesen.

Was sagt ihr zu diesem Genie, der mehrere Doktoren und Ehrenprofessuren hat ?

http://www.youtube.com/watch?v=7bmMUvOkY1o


Und zum Schluss noch etwas witziges über seine Gefühlsausbrüche:

http://www.youtube.com/watch?v=mzYRjGrnJ80

StefanM.
membro onorario
membro onorario
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch, 10.02.2010, 18:12
Vorname: Stefan
Wohnort: Lecco

Re: Vittorio Sgarbi

Beitrag von StefanM. » Freitag, 30.04.2010, 16:42

Als ich den Herrn das erste Mal gesehen habe "Capra... capra.... capra......" habe ich nur gedacht "was fuer ein Irrer ist das denn...".
Dann habe ich mich mal informiert und seitdem gucke ich Vittoro Sgarbi eigentlich wo es nur geht.

Stefan

Benutzeravatar
Lory
italianissim@
italianissim@
Beiträge: 1482
Registriert: Mittwoch, 30.07.2008, 13:46
Vorname: Lory

Re: Vittorio Sgarbi

Beitrag von Lory » Samstag, 01.05.2010, 13:41

Das ist ein wirklich interessanter Typ! Stark sind seine Körpersprache, seine Mimik und seine Gestik. Nur schade, daß ich nicht alles verstehe :( ! Um auch die Feinheiten der Sprache zu kapieren, müßte mein Italienisch wesentlich besser sein!
Wieder mal ein Ansporn zum Italienisch-Büffeln! Grazie tante!

saluti, Lory :D
I sogni piu belli non si fermano mai....

Zikade
novell@
novell@
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 11.06.2010, 12:14
Vorname: Wolfgang

Re: Vittorio Sgarbi

Beitrag von Zikade » Freitag, 11.06.2010, 15:41

Salve,
das was so interessant aussieht, ist großer Bluff. Der Mann ist respektlos (50.000 Italiener sind Arschlöcher! Da muss er sicht nicht wundern, wenn ihn Internetblogger Stronzo nennen) er ohrfeigt Diskussionsteilnehmer, bespuckt sie im Fernsehen. Wenn das ein Ex-Kulturminister, Korator der Biennale von Vendig und der Expo in Mailand macht, ist er nicht mehr als ein ungehobelter Provokateur. Hinzukommt, dass das, was er sagt, nur kulturbeflissen klingt, in sich aber nur Bla-Bla ist. Aber das Fernsehen hat ihn gern, weil die Italiener Randale im TV sehen wollen statt Information. Sgarbi sagt auch unverholen die Unrwahrheit, denunziert und ist ein Berlusconi-Freund, der gerade mal wieder die Pressefreiheit beschnitten hat. Überlegt mal: Er ist Direktor der Villa Romana in Piazza Amerina. Die Unesco stellte 25 Mio Euro für die Wiederherstellung zur Verfügung. Sgarbi bekommt als Direktor 700.000 Euro pro Jahr. Die Dächer lassen Regenwasser durch, die Bauerbeiten dauern endlos (das will er, denn dann wird er lange Zeit bezahlt), von den 24 Sälen sind nur wenige zu besichtigen... noch Fragen, dann fragt.
Zikade

Benutzeravatar
smart
fondatore
fondatore
Beiträge: 1388
Registriert: Montag, 24.01.2005, 14:53
Vorname: Martin
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vittorio Sgarbi

Beitrag von smart » Samstag, 12.06.2010, 15:21

Hi Zikade,
danke für die tollen Background-Infos!

Ich finde Sgarbi auch absolut unsympathisch und respektlos. Es scheint, als bedeute "Diskussion" für ihn, gegen die Grundregeln der Kommunikation und des friedlichen Miteinanders zu verstoßen. Das kann man natürlich als "Wachrüttel-Methode" bezeichnen, aber auch ich werte es als extremen "esibizionismo" (ich verwende ich den italienischen Begriff, da er etwas umfangreicher ist als seine deutsche Auslegung).

Insofern bin ich gespannt, was die anderen sagen!
Zehn Jahre Italienforum auf TIAMOITALIA! Mehr als 1.000 Italienliebhaber haben knapp 50.000 Beiträge verfasst. Das freut uns! :flag:

Neretino
italophil
italophil
Beiträge: 531
Registriert: Samstag, 18.04.2009, 22:36
Vorname: Raffaele

Re: Vittorio Sgarbi

Beitrag von Neretino » Sonntag, 04.07.2010, 13:08

Wie Du auf 700.000 EUR kommst weiss ich nicht und ist nirgends auffindbar.

Dass Sgarbi seit Jahren für eine komplett Restauration steht hast Du natürlich verschwiegen. Dass er ebenfalls schon etliche Projekte aus eigener Tasche bezahlt hat ebenso.

Über seine Kommunikations-Art kann man sich streiten. Ein steht fest: Er macht sein Mund auf und sagt was los ist.

j.l.
italophil
italophil
Beiträge: 458
Registriert: Sonntag, 26.10.2008, 10:58

Re: Vittorio Sgarbi

Beitrag von j.l. » Dienstag, 06.07.2010, 05:33

@ neretino
Über seine Kommunikations-Art kann man sich streiten. Ein steht fest: Er macht sein Mund auf und sagt was los ist.
er ist ein intoleranter ungehobelter flegel, der imun ist allen anderen meinungen gegenueber, die seiner eigenen nicht entspricht.
journalistisch gesehen steht er auf der gleichen entwicklungsstufe wie die emanuela falcetti(istruzioni per l'uso di rai), cusani (radi 24 del il sole 24 ore) oder aldo forbice (zapping di radio rai).
vielleicht intellektuell, auf jeden fall aber ueberhebliche "stronzi".

Antworten